Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

Fachbereich 4: Mechatronik, Robotik und Aktorik

Fachausschuss FA 4.10 Interdisziplinare Produktentstehung

VDI/VDE-GMA Fachausschuss “Interdisziplinäre Produktentstehung” (Bild: HNI Paderborn)
Fachausschuss FA 4.10 Interdisziplinare Produktentstehung

Heutige Produkte erfordern intelligente, vernetzte Prozesse, die von der strategischen Produktplanung über das Innovationsmanagement und die Entwicklung bis zur Produktionsvorbereitung reichen. Dieser interdisziplinäre Produktentstehungsprozess ist Fokus des Fachausschusses 4.10 in der GMA.


Nicht erst im Zuge der Digitalen Transformation unterliegt insbesondere die Produktentstehung einem massiven Wandel. Die Veränderungen erhielten mit dem Einzug der Informations- und Kommunikationstechnologien in den Entwicklungsprozess, in die Produkte selbst und ihre Produktion vollkommen neue Aspekte, die in dem bisher häufig verwendeten, aus der Softwareentwicklung stammenden V-Modell, nicht genügend Berücksichtigung fanden. Diesen muss Rechnung getragen werden, insbesondere bei einer integralen Betrachtungsweise der Produktentstehung, zu der die strategische Produktplanung, das Innovationsmanagement, die Entwicklung und die Produktionsvorbereitung gehören.

 

Im FA 4.10 (konstituiert am 04. März 2016 in Paderborn), werden die Veränderungen hin zu einer intelligenten, vernetzten Vorgehensweise in der Produktentstehung aufgenommen, um unter anderem in die Überarbeitung der VDI 2206 "Entwicklungsmethodik für mechatronische Systeme" einzufließen. Anhand konkreter Beispiele aus Unternehmen werden die Produktentstehungsprozesse validiert werden. Ziel ist, eine Richtlinie zu entwickeln, die Unternehmen Unterstützung bietet, Produkte zu entwickeln, die mechanische, elektronische und informatorische Bausteine vereinen und Cyber Physische Systeme darstellen oder Teile davon sind. Die Produktentstehung in interdisziplinären Teams, die geprägt sind durch zunehmende Kooperation von Herstellern und Zulieferern sowie die Vorgehensweise auf Basis digitaler Modelle, sind wichtige Teile dieser Betrachtungen ebenso wie die Integration des Lebenszyklus der Produkte mit den Aspekten Nachhaltigkeit und Recycling.

 

Vorsitzende:

Frau Prof. Iris Gräßler