Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Mess- und Automatisierungstechnik > Mitgliedschaft > Ehrungen und Preise
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
(Bild: Annemarie Ringelmann)
Eugen Hartmann Preis

Eugen Hartmann Preis

Zweck des Eugen-Hartmann-Preises ist die Anerkennung besonderer wissenschaftlicher Leistungen sowie die Förderung der wissenschaftlichen Ausbildung junger Menschen aus dem Berufskreis der Mess- und Automatisierungstechnik und den mit ihr verwandten Zweigen der Technik.

 

Dies soll erreicht werden durch Vergabe eines Geldpreises an einen jungen Ingenieur/Ingenieurin für wissenschaftliche Arbeiten aus dem Fachgebiet der Mess- und Automatisierungstechnik. Die auszuzeichnende Arbeit kann theoretische wie auch experimentelle Fragestellungen, oder Untersuchungen zu praktischen Anwendungen zum Gegenstand haben. Entsprechende Arbeiten können nicht nur wissenschaftliche Erkenntnisse, sondern auch praktische, mit wissenschaftlichen Methoden erarbeitete Ingenieurleistungen, sowie vorbildlich gestaltete Übersichten beinhalten.

 

Auch sollen gleichzeitig junge Wissenschaftler und Ingenieure der Mess- und Automatisierungstechnik motiviert werden, die Ergebnisse ihrer ingenieurwissenschaftlichen Arbeit auf den Gebieten der Mess- und Automatisierungstechnik durch überzeugend gelungene Veröffentlichungen der Fachwelt zugänglich zu machen.

 

Der Preis ist benannt nach dem Gründer der Firma Hartmann und Braun und besteht aus einer Urkunde und einem Geldpreis, der über die Eugen-Hartmann-Stiftung finanziert wird. Das Kuratorium der Eugen-Hartmann-Stiftung entscheidet im Rahmen der Erträge des Stiftungskapitals über die Höhe des Preises. Der Preis wird in der Regel alle zwei Jahre im Rahmen des GMA-Kongresses vergeben.