Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Produkt- und Prozessgestaltung
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (VDI-GPP)

09.10.2017
VDI 4010 als Weißdruck erschienen
 

Zuverlässigkeitsverbesserung in der Produktnutzungsphase

VDI 4010 (Bild: VDI e.V.)

VDI 4010 (Bild: VDI e.V.)

Die Richtlinie VDI 4010 ist ein Leitfaden für Unternehmen zur Zuverlässigkeitsverbesserung von Produkten in der Betriebsphase. Die im Oktober 2017 als Weißdruck erschienene Richtlinie gibt eine Anleitung zur Planung, Lenkung, Durchführung und Kontrolle der Zuverlässigkeitsverbesserung und hilft, die Aufgabenstellung wirksam und nachhaltig umzusetzen.

 

Industrielle Produkte werden neben ihren funktionellen Merkmalen zunehmend nach ihrer technischen Zuverlässigkeit beurteilt und bewertet. Um die quantitative Beurteilung von Produkten durch Zuverlässigkeitskenngrößen zu ermöglichen, ist eine Produktbeobachtung erforderlich, welche in seiner Struktur und seiner organisatorischen Einbindung zu planen ist.

 

Der Zuverlässigkeitsverbesserungs-Prozess sorgt dafür, dass das spezifizierte Zuverlässigkeitsziel oder sonstige vereinbarte Ziele tatsächlich erreicht werden. Die Richtlinie befasst sich mit der Fehlererfassung und Analyse der Fehlerbehebung, um die Zuverlässigkeit des Produkts zu verbessern. Die Zuverlässigkeitsverbesserung wird im Sinne dieser Richtlinie als Prozess verstanden. Für die Durchführung dieses Prozesses ist die Organisation verantwortlich.

 

Diese VDI-Richtlinie enthält Grundlagen, mit denen eine Organisation die Zuverlässigkeit eines Produkts in der Betriebsphase beobachten, bewerten und gegebenenfalls notwendige Zuverlässigkeitsverbesserungen einleiten kann. Der hierfür notwendige Prozess sowie geeignete Methoden und Verfahren werden beschrieben.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI 4010 „Zuverlässigkeitsverbesserung in der Produktnutzungsphase“ ist die VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP). Die Richtlinie ist im Oktober 2017 als Weißdruck erschienen und ersetzt den Entwurf von März 2016. Sie kann ab sofort zum Preis von EUR 84,50 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:
Dr.-Ing. Daniela Hein
VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung
Telefon: +49 211 6214-336
Telefax: +49 211 6214-97 336
E-Mail: hein@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.