Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Produktion und Logistik > Ehrungen und Preise
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (VDI-GPL)

VDI-Studienpreis Logistik

Absolvent aus Karlsruhe gewinnt den VDI Studienpreis Logistik 2018

Preisverleihung 2018
VDI Studienpreis Logistik Aktuell

Auf dem 27. Deutschen Materialfluss-Kongress am 1. und 2. März in Garching verlieh der VDI  im Rahmen der feierlichen Abendveranstaltung den VDI Studienpreis Logistik 201 an einen Absolventen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT).

 

Jury-Mitglied Prof. Thorsten Schmidt von der TU Dresden überreicht den Preis gemeinsam mit Jean Haeffs, Geschäftsführer der VDI-GPL an den glücklichen Gewinner Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Scheck über 500 Euro.

 

Zur der augezeichneten Abschlussarbeit:
„Bildverarbeitung und Objekterkennung für ein autonomes Kommissioniersystem“
In der Arbeit von Bernhard Knievel (B.Sc.) wird ein wichtiger Baustein zur Objekterkennung erstellt und validiert, der auch im Rahmen der Amazon Robotics Challenge erfolgreich eingesetzt wurde. Seine Arbeit vereint eine fundierte Behandlung der Theorie, eine funktionsfähige Implementierung und eine aussagekräftige Validierung der entwickelten Methoden. Bernhard Knievel entwickelt ein Konzept, das die automatisierte Kornmissionierung von Produkten, wie sie z.B. bei der Amazon Robotics Challenge gefordert wurde, durch eine Erkennung von verschiedenen Objekten, die sowohl teilweise verdeckt sind als auch unter variierenden Beleuchtungsbedingungen, gewährleistet. Die zu erkennenden Objekte liegen in einem Regal und sollen für eine anschließende Greifoperation gegriffen werden.


Sein Hauptaugenmerk liegt in der Methodenauswahl und die Implementierung der Objekterkennung. Er begründet ausführlich die Auswahl des verwendeten Feature-Matching-Verfahrens und beschreibt den Ablauf der Objekterkennung auf der Basis von bereits in einer Datenbank vorhandenen Objektfeatures. Die Objekte werden anhand ihrer 128-dimensionalen Vektoren mit den Trainingsbildern verglichen. Da typischerweise mehrere Objekte potentiell passend sind, entwickelt er eine Metrik, die die Ähnlichkeit der Features zu den bekannten Objekten in der Datenbank beschreibt und wendet sie an. Die Plausibilität der entdeckten Objekte wird dann anhand der erkannten Posen (also der Größe und der Orientierung im Raum) überprüft. Mit Hilfe der so erzeugten Homographie-Matrix kann dann die sog. Bounding-Box des Objektes berechnet werden. Aus den Posen und der Homographie-Matrix wird ein Plaubilisierungsverfahren entwickelt und in Testszenarien validiert. Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr.-Ing. Kai Furmans, Institut für Fördertechnik und Logistiksysteme am Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

 

Hintergrund
Die Auszeichnung „VDI-Studienpreis Logistik“ wird jährlich von der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (VDI-GPL) ausgeschrieben und vergeben. Mit dem Preis werden Absolventen/innen Technischer Hochschulen/Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland für ausgezeichnete und wegweisende Diplom-, Master- und Abschlussarbeiten auf dem Gebiet der Fördertechnik Materialfluss Logistik geschrieben haben. Die Auswahl des Preisträgers übernimmt eine unabhängige Jury aus kompetenten und anerkannten Hochschuldozenten und Professoren. Die Preisverleihung fand im Rahmen des 27. Deutschen Materialfluss-Kongresses der VDI Wissensforum GmbH statt.


Die Ausschreibungsphase für den VDI Innovationspreis Logistik 2019 beginnt im Herbst 2018.

 

Über den VDI

Der VDI (Verein Deutscher Ingenieure) mit Sitz in Düsseldorf ist Sprecher der Ingenieure und Technik. Er ist der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands mit 155.000 Mitgliedern und ist Entwickler und Multiplikator von Wissen. Dank des großen Expertennetzwerks und des Know-hows des VDI können Ingenieure sowie technische Fach- und Führungskräfte jährlich mehr als 1.300 Weiterbildungsveranstaltungen wählen. Der Veranstalter, die VDI Wissensforum GmbH, bietet Seminare, Technikforen, Lehrgänge, Fachtagungen und Kongresse in allen relevanten Branchen an. Aktuelles technisches Fachwissen steht dabei stets im Mittelpunkt. 

Ihre Ansprechpartner im VDI:

 

VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik

Fachbereich Technische Logistik

Dipl-Ing. Jean Haeffs

Telefon: +49 211 6214-281

E-Mail: haeffs@vdi.de

 

Nadine Pürling

Telefon: +49 211 6214-268

Telefax: +49 211 6214-97268

E-Mail: gpl@vdi.de



Bisherige Preisträger des VDI-Studienpreises Logistik:

 

  • 2018
    Bernhard Knievel B.Sc.;
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT)                                                                                                 „Modellierung und Simulation von heterogenen, dezentral gesteuerten Materialflusssystemen als System of Systems“
  • 2017
    Andreas Habl M.Sc.;
    TU München                                                                                                                                             „Modellierung und Simulation von heterogenen, dezentral gesteuerten Materialflusssystemen als System of Systems“                                                                                                                                                                                        Patrick Boden M.Sc.; TU Dresden „Bewertung und Vergleich von Layoutvarianten für Deckentransportsysteme in Halbleiterfabriken“                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               Dipl.-Wi.-Ing. Karl-Benedikt Reith; TU Dresden                                                                                                                   „Entwicklung und Implementierung einer Heuristik zur Fahrplanerstellung bei zyklischen Routenzugsystemen“
  • 2016
    Johannes Zeiler, M.Sc.;
    Technische Universität München                                                                                     „Untersuchungen zur Planung manueller Lagersysteme mithilfe eines Optimierungsalgorithmus“
  • 2015
    Dipl.-Ing. Thomas Stöhr, B.Sc.;
    Technische Universität Graz                                                                                            „Optimierte Packordnung modularer Boxen“
  • 2014
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Robert Himmel;
    Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg                                                                  „Entwicklung und Anwendung eines Optimierungsmodells
    zur Belegungsplanung für Logistikzentren“
  • 2013
    Mathias Rotgeri,
    B.Sc.; Technischen Universität Dortmund 
    „Konstruktion und Realisierung einer innovativen Lastübergabeeinrichtung für Flurförderzeuge“.
  • 2012
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Sebastian Rank;
    Technische Universität Dresden
    „Virtuelle Realität im Rahmen der Planung von Materialflusssystemen“
  • 2011
    Dipl.-Ing. Stephan von Daake;
    Leibniz Universität Hannover
    "Modellbildung und konstruktive Gestaltung eines Förderelementes zum Aufbau eines kleinskaligen modularen Fördersystems"
  • 2010
    Dipl.-Ing. Maximilian Huber;
    Technische Universität München
    „Ermittlung und Visualisierung der körperlichen Belastung in der manuellen Kommissionierung mit exemplarischer Umsetzung am Beispiel des Pick-by-Vision“.
  • 2009
    Dipl.-Wirtsch.-Ing. Marco Gräsler;
    Technische Universität Dortmund
    "Erarbeitung eines Fabrikplanungskonzepts für den Anlauf von LED-Produkten unter Berücksichtigung des Hella Produktionssystems"
  • 2008

    Dipl.-Ing. Andreas Lang; Universität Stuttgart

    „Konstruktion eines kommissionierfähigen Regalbediengerätes für automatische mehrfachtiefe Lagerung - Zum Einsatz in Apotheken -“

  • 2007
    Frau Dipl.-Logist. Helena Piastowski
    ; Universität Dortmund
    „Simulation und Optimierung von Steuerungsstrategien für die halbautomatische Retourenabwicklung in der Handelslogistik“

  • 2006
    Dipl.-Ing. Stefan Galka
    ; Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
    "Ganzheitliches Steuerungskonzept für die Kleinteileversorgung von Montageleitlinien aus einem AKL - Dimensionierung der Versorgungskreise -"
  • 2005
    Dipl.-Ing. Jürgen Wagner; TU-München
    "Spielzeitberechnung bei Mehrfachlastaufnahmemitteln in einfach- und doppeltiefen Lagersystemen"

  • 2004
    Dipl.-Ing. Frank Seeger; TU-Stuttgart
    "Ein Planungsansatz der Logistik zur Auslegung des Produktionsprogramms in der Großserienfertigung auf Basis des Glättungsprinzips mit Hilfe der Simulation"
  • 2003
    Dipl.-Ing. Andreas Mayer
    ; Universität Dortmund
    "Untersuchung zum Bewegungsverhalten von Stückgut bei der Einschleusung in Sortiersysteme mit Einzelplatzbelegung"