Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Produktion und Logistik > Fachbereiche
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Fachbereich 3 "Technische Logistik"

FA308.2 - Fachausschuss Ladungssicherung

Richtlinienreihe VDI 2700 "Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen"

Richtlinie VDI 2700 "Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen" (Bild: DEKRA)
Richtlinie VDI 2700 "Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen"

Mit der VDI 2700 sicher ans Ziel

Personengefährdung, Schäden am Fahrzeug bis zum Totalschaden, Beschädigung oder Vernichtung des Ladeguts können die unmittelbaren Folgen von schlecht gesicherter Ladung sein. Jedes Jahr passieren auf deutschen Straßen durchschnittlich 2.500 Unfälle durch schlecht gesicherte Ladung. So schätzt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die jährlichen Kosten auf ca. 500 Millionen Euro – ein enormer Schaden.

 

Die Richtlinienreihe VDI 2700 „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen“ hilft bei der Lösung dieser Probleme. In ihr wird beschrieben, welche Kräfte auf eine Ladung im Fahrbetrieb einwirken und wie diese grundsätzlich gesichert werden können.

VDI 2700-3.3 Netze zur Ladungssicherung (Bild: VDI)
VDI 2700-3.3 Netze zur Ladungssicherung

Viele anschauliche Beispiele richtiger Ladungssicherung ergänzen den theoretischen Teil. Die VDI 2700 gilt seit vielen Jahren als anerkanntes Grundlagenwerk der Ladungssicherung und hat wesentlich dazu beigetragen, dass das Sicherheitsdenken im Lastkraftwagenverkehr heute eine große Rolle spielt.

Der §22 der Straßenverkehrsordnung fordert, bei der Ladungssicherung „die anerkannten Regeln der Technik“ zu beachten. Dementsprechend ist die Richtlinienreihe VDI 2700 Grundlage bei Überwachungsmaßnahmen der Behörden und auch für Gerichtsurteile bei Verkehrsstreitfällen. Da Belader, Fahrer und Halter gleichermaßen für die richtige Sicherung der Ladung verantwortlich sind, ist es für alle unerlässlich, diese VDI-Richtlinien zu kennen.

Schlagworte zu dieser Richtlinie:

 

Absetzbehälter, Absetzkipper, Achslast, Anforderung, Anhänger, Anweisung, Aufbauten, Ausbildungsnachweis, Ausbildungsplan, Auto, Bahnanwendung, Befestigen, Beladen, Beladung, Berechnung, Betonstabstahl, Betonstahl, Betonstahlmatte, Bewehrungsdraht, Container, Fahrzeug, Fahrzeugaufbau, Fass, Fördertechnik, Gebinde, Gesamtgewicht, Getränke, Gewicht, Gleitreibung, Grobblech, Gütertransport, Kasten, Kastenwagen, Kennzeichnung, Kipper, Kippsicherheit, Kofferaufbau, kombinierter Verkehr, Kraftfahrzeug, Ladeeinheit, Ladeeinrichtung, Ladefläche, Ladung, Ladungssicherung, Ladungsträger, Last, Lastkraftwagen, Lastverteilung, Lastwagen, Lkw, Massenkraft, Nachweis, Nutzfahrzeug, Nutzlast, Packstück, Palette, Pkw, Prüfung, Qualitätsmanagement, Rechtsvorschrift, Reibung, Reibungskraft, rutschhemmend, Rutschsicherheit, Rutschsicherung, Schadenverhütung, Schienenverkehr, Schulung, Schutzmaßnahme, Schutznetz, Schwergut, Schwertransport, Sicherheit, Sicherheitsmaßnahme, Sicherung, Spezialfahrzeug, Spezialtransportmittel, Standsicherheit, Stückgut, Stützkonstruktion, technische Regel, Transport, Transportfahrzeug, Transportgut, Transportsicherheit, Transportsicherung, Unfallverhütung, Verladen, Vorspannkraft, Zurrkraft, Zurrung, Zurrmittel, Zurrgurte

Folgende Blätter der Richtlinienreihe VDI 2700 sind bisher erschienen: