Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Reinhaltung der Luft > Expertenforen und Tagungen
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Expertenforum „Emissionsmodellierung als Grundlage für Luftreinhaltepläne in Innenstädten – Neue Richtlinie VDI 3782 Blatt 7“

VDI-Expertenforum „Emissionsmodellierung als Grundlage für Luftreinhaltepläne in Innenstädten – Neue Richtlinie VDI 3782 Blatt 7“, 27. November 2018, Düsseldorf (Bild: shutterstock_4PM Production_739406113)
VDI-Expertenforum „Emissionsmodellierung als Grundlage für Luftreinhaltepläne in Innenstädten – Neue Richtlinie VDI 3782 Blatt 7“

Am 27. November 2018 veranstaltet der VDI gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie dem Umweltbundesamt das Expertenforum „Emissionsmodellierung als Grundlage für Luftreinhaltepläne in Innenstädten – Neue Richtlinie VDI 3782 Blatt 7“ im DUSconference plus am Flughafen in Düsseldorf.

Der Kfz-Verkehr ist insbesondere im städtischen Bereich eine bedeutende Quelle von gesetzlich geregelten Luftschadstoffen. Die Modellierung von Emissionen durch den Kfz-Verkehr ist daher eine unverzichtbare Grundlage für die Luftreinhalteplanung besonders in städtischen Gebieten.


Die Anwendungsgebiete der Richtlinie VDI 3782 Blatt 7: „Umweltmeteorologie – Kfz-Emissionsbestimmung – Luftbeimengungen“ liegen insbesondere im Vollzug rechtlicher Regelungen und Vorschriften des Immissionsschutzes. Dies bezieht sich in erster Linie auf die EU-Luftqualitätsrichtlinie 2008/50/EG, das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) sowie das Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG). Beim BImSchG betrifft das vor allem die Umsetzung der 39. BImSchV und die Erstellung von regionalen oder stadtweiten Emissionskatastern und Plänen zur Luftreinhaltung. Dazu zählt auch der Einsatz der Richtlinie VDI 3782 Blatt 7 im Rahmen der Planungsinstrumente im Städtebau (u. a. in der Bauleitplanung oder Verkehrsentwicklungsplanung). Die Richtlinie stellt ebenso eine Grundlage für vorhandene und/oder eventuelle zukünftige städtische Zugangsregelungen in Deutschland wie auch in anderen europäischen Staaten dar. Im Rahmen des VDI-Expertenforums wird der Entwurf der Richtlinie VDI 3782 Blatt 7 vorgestellt und von Experten diskutiert.


Ein Vertreter der EU-Kommission wird die Anforderungen der EU an die nationale und städtische Luftreinhalteplanung vorstellen. Daraus abgeleitet wird der Rahmen der nationalen Luftreinhaltegesetzgebung durch einen Vertreter des UBA präsentiert.
Im weiteren Verlauf des Expertenforums werden der Entwurf der Richtlinie VDI 3782 Blatt 7 vorgestellt sowie Anwendungsmöglichkeiten in der Luftreinhalteplanung. Im Weiteren werden Anwendungsbeispiele zur Ableitung von Maßnahmen sowie Maßnahmenpakete zur Verbesserung der städtischen Luftqualität dargelegt.

 

Darüber hinaus werden Entwicklung und Bewertung von Maßnahmen der Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik sowie Emissionen aus Aufwirbelungsprozessen diskutiert.

 

Den Fragen der Teilnehmer wird genügend Zeit eingeräumt. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit auch in den Pausen die anwesenden Referenten zu eigenen Fragestellungen und Problemen anzusprechen und mit ihnen zu diskutieren.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und laden Sie ein, sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen.

 

Das Veranstaltungsprogramm finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

 

Melden Sie sich gleich online zur Veranstaltung an: Zur Online-Anmeldung

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr.-Ing. Jochen Theloke
VDI/DIN Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Telefon: +49 211 6214-369
Telefax: +49 211 6214-97369
E-Mail: theloke@vdi.de