Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Technologies of Life Sciences
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

08.01.2019
(R)evolutionäre Entwicklung
 

Bionik und Additive Fertigung

Das neue VDI-Seminar "(R)evolutionäre Entwicklung: Bionik und Additive Fertigung" findet am 26. und 27. Februar 2019 in Frankfurt/M. statt (Bild: Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG (c) Fotolia)

Das neue VDI-Seminar "(R)evolutionäre Entwicklung: Bionik und Additive Fertigung" findet am 26. und 27. Februar 2019 in Frankfurt/M. statt (Bild: Altran Deutschland S.A.S. & Co. KG (c) Fotolia)

Ziel des VDI-Seminars, das am 26./27. Februar 2019 in Frankfurt/Main stattfindet, ist es, die Teilnehmer mit der Bionik und den additiven Fertigungsverfahren vertraut zu machen. Sie erfahren, wie sich die unterschiedlichen Verfahren der additiven Fertigung unterscheiden und worauf Sie bei der Umsetzung der jeweiligen Technologie achten müssen. Themen sind u.a. 3D-Druck durch bionisches Design voll ausschöpfen, generative Fertigungsverfahren mit Bionik effektiv nutzen: Dos and Don'ts

 

Darüber hinaus lernen Sie, wie aus den biologischen Vorbildern Ideen entwickelt werden können. Hierzu gehören auch gängige Optimierungsmethoden und Tools wie die Topologie-Optimierung.

    

Ergänzend dazu werden die unterschiedlichen additiven Fertigungstechnologien vorgestellt und diskutiert. Sie werden anhand einiger Beispielfragestellungen und Aufgaben die jeweiligen Schritte im Seminar direkt anwenden und umsetzen.

  

Sie durchlaufen und erfahren somit den Ideenfindungs-, Konzeptentwicklungs- und Prototypenbauprozess. Am Ende können Sie entscheiden, welches additive Fertigungsverfahren für das jeweilige Produkt geeignet scheint und worauf bei der Produktion zu achten ist.

 

Seminarleitung:
Markus Hollermann M.Sc., Gründer und Geschäftsführer von die Bioniker GbR sowie Innovation & Biomimetic Expert bei Altran Deutschland GmbH & Co. KG, Bremen und Hamburg


Markus Hollermann berät und unterstützt seit ca. 10 Jahren diverse Unternehmen bei dem Einsatz und der Umsetzung der Bionik. Seine Erfahrungen aus ca. 250 Entwicklungsworkshops in der Luftfahrt, der Schienen-, Automobil-, Bau- und Befestigungsindustrie gibt er u.a. in Bionik-Trainings bei der Airbus Group sowie in Vorlesungen an den Bionik-Hochschul-Standorten in Bocholt und Rhein-Waal weiter. Herr Hollermann unterstützt den VDI im Fachbeirat Bionik sowie im Programmausschuss zur „Industrielle Anwendungen der Bionik“ und bekleidet das Amt des zweiten Vorstandvorsitzenden des Bionik-Kompetenz-Netzwerks Deutschland e.V. (BIOKON). Er hat 2010 den „international Bionic Award 2010“ gewonnen und ist Gründer der Firma „die Bioniker GbR“.


Referent:
Max Seißler B.Sc., Consultant für ALM-Design und Bionik bei der Altran Deutschland GmbH & Co. KG, Hamburg


Seit seiner Bachelorarbeit zu den Themen 3D-gedruckte Leichtbaustrukturen und Bionik ist Max Seißler in der Konstruktion und Umsetzung additiv gefertigter Bauteile für die Luftfahrt tätig. Nach den Methoden seines Bionik-Studiums kombiniert er dabei erfolgreiche Lösungen der Natur mit den Werkzeugen der mathematischen Optimierung.

 

Das VDI-Seminar "Bionik und Additive Fertigung" findet am 26. und 27. Februar 2019 im Leonoardo Hotel Karlsruhe statt. Das Programm und weitere Details stehen auf der Internetseite der Veranstaltung zum Download bereit.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI Wissensforum:

Dr.-Ing. Carsten Krause
Produktentwicklung – Konstruktion – Automatisierungstechnik - Robotik
Telefon: +49 211 6214-669
Telefax: +49 211 6214-97669
E-Mail: krause_carsten@vdi.de 

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.