Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Technologies of Life Sciences
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

02.02.2015
Richtlinie VDI 6222 Blatt 1
 

Bionische Roboter

6-beiniger Laufroboter  (Bild: Universität Bielefeld, Design: Achim Seemayer)

6-beiniger Laufroboter (Bild: Universität Bielefeld, Design: Achim Seemayer)

Ziel der Richtline VDI 6222 Blatt 1 "Bionik - Bionische Roboter" ist es, Naturwissenschaftlern und Ingenieuren bei der Entwicklung von Robotern eine Anleitung für eine bionische Herangehensweise als einen zusätzlichen Lösungsansatz an die Hand zu geben. Der Weißdruck dieser Richtlinie ist im November 2013 erschienen.

 

Die Richtlinie VDI 6222 Blatt 1 "Bionik - Bionische Roboter" stellt insbesondere die Stärken sowie einige Einschränkungen der bionischen Robotik dar.

 

Die Bionik kann helfen, eine Vielzahl von Komponenten eines Roboters zu optimieren. Hypothese: Auch wenn nur die schwächsten Glieder der Kette aus Sensorik, Software, Elektronik und Aktorik mithilfe der Bionik besser funktionieren, wird das Gesamtsystem an Qualität gewinnen.
 

Herausgeber der Richtlinie VDI 6222 Blatt 1 ist die VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences. Sie kann als Weißdruck beim Beuth Verlag (Telefon: +49 30 2601-2260) bestellt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Richtlinienseite und beim Beuth-Verlag Berlin.
 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:

Dr. Ljuba Woppowa
VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences
Telefon: +49 211 62 14-314

Telefax: +49 211 62 14-177

E-Mail: bionik@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.