Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Technologies of Life Sciences
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

28.06.2017
VDI-Thesen und Handlungsfelder zur Medizintechnik
 

Trends und Perspektiven der Medizintechnik

VDI-Papier „Thesen und Handlungsfelder“ zur Medizintechnik im April erschienen  (Bild: VDI/Thomas Ernsting)

VDI-Papier „Thesen und Handlungsfelder“ zur Medizintechnik im April erschienen (Bild: VDI/Thomas Ernsting)

Die deutsche medizintechnische Industrie gehört zu den innovationsstärksten Branchen in Deutschland. Welche Trends zeichnen sich ab und in welchen Handlungs-feldern können technische Regeln Sicherheit bieten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Fachbeirat Medizintechnik der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences und veröffentlichte im April das VDI-Papier „Medizintechnik – Trends und Perspektiven“.

 

Die Medizintechnik ist durch ein hohes Maß an interdisziplinärer Zusammenarbeit gekennzeichnet. Ingenieure, Naturwissenschaftler und Ärzte arbeiten gemeinsam an neuen technischen Lösungen mit dem Ziel, treffsichere Diagnosen und schnellere, effektive Therapien sowie eine bestmögliche Rehabilitation zu ermöglichen. Damit das gelingt, befassen sich Experten im VDI mit praktischen Themenstellungen, an denen auch der in der Medizintechnik tätige Ingenieur arbeitet. Das neue VDI-Thesenpapier "Medizintechnik - Trends und Perspektiven" führt erstmals die VDI-Aktivitäten in der Medizintechnikbranche zusammen.


Die 20-Seitige Broschüre stellt zunächst die Besonderheiten der Branche und die Trends der zukünftigen Entwicklung dar. Im zweiten Teil werden Anforderungen an die Medizintechnik und an die Ingenieure dieser Branche diskutiert. Der Hauptteil beschreibt sieben ausgewählte Handlungsfelder, wie beispielsweise die Digitalisierung in der Medizintechnik oder die Herstellung von Medizinprodukten. Sie werden mit den Aktivitäten im VDI zur technischen Regelsetzung in Beziehung gesetzt. Die abschließenden Thesen prognostizieren, wie äußerer Bedingungen zukünftige Entwicklungen der Medizintechnikbranche beeinflussen.


Seit etwa 15 Jahren ist die Medizintechnik ein Arbeitsfeld im VDI. Seit 2009 ist sie ein eigenständiger Fachbereich innerhalb der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences.

 


Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dr. Andreas Herrmann
VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences
Telefon: +49 211 62 14-415
Telefax: +49 211 62 14-97372
E-Mail: medizintechnik@vdi.de 

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.