Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Technologies of Life Sciences
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences

10.01.2017
Bionische Informationsverarbeitung
 

VDI 6225 Blatt 1: Gültigkeit verlängert

Prinzip der Schalllokalisation am Beispiel der Schleiereule, Richtlinie VDI 6225 Blatt 1 (Bild: © Kurt F. Domnik  / pixelio.de )

Prinzip der Schalllokalisation am Beispiel der Schleiereule, Richtlinie VDI 6225 Blatt 1 (Bild: © Kurt F. Domnik / pixelio.de )

Vorbild der bionischen Informationsverarbeitung sind die relevanten biologischen Mechanismen und Strukturprinzipien von Organismen und ihren Nervensystemen. Die Richtlinie VDI 6225 Blatt 1 "Bionik - Bionische Informationsverarbeitung" wurde im September 2012 als Weißdruck in Deutsch und Englisch veröffentlicht, Ende 2016 hinsichtlich ihrer Aktualität überprüft und die Gültigkeit bis 2022 verlängert.

 

Naturwissenschaftlern und Ingenieuren wird die bionische Informationsverarbeitung als alternativer Lösungsansatz für Aufgaben der Informationsverarbeitung in technischen Systemen vorgestellt. Diese Richtlinie befasst sich in erster Linie mit anwendungsrelevanten Aspekten der bionischen Informationsverarbeitung.

 

Es gilt, das Zusammenspiel und die Funktionsweise von biologischen Sensoren, Nerven und Skelett-Muskel-System (Aktuatorik) zu analysieren, zu verstehen, zu abstrahieren und sie so der Technik zugänglich zu machen. Hierbei können sowohl Algorithmen entstehen, die für Software nutzbar sind, als auch strukturelle Erkenntnisse gewonnen werden, die einer Hardware-Implementierung zugänglich sind.

 

Herausgeber der Richtlinie VDI 6225 Blatt 1 „Bionik - Bionische Informationsverarbeitung“ ist die VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (VDI-TLS). Die Richtlinie, die im September 2012 als Weißdruck erschien und deren Gültigkeit im Januar 2017 bis 2022 verlängert worden ist, kann zum Preis von EUR 86,20 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin im VDI:

Dr. Ljuba Woppowa

VDI-Fachbereich Bionik

Telefon: +49 211 6214-266

Telefax: +49 211 6214-97314

E-Mail: bionik@vdi.de

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.