Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Fachthemen > Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube

VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen

09.04.2018
Besuchen Sie unseren VDI-Stand!
 

VDI-GVC und VDI ZRE beraten auf ACHEMA 2018

VDI-GVC und VDI ZRE beraten auf ACHEMA 2018 (Bild: VDI ZRE)

VDI-GVC und VDI ZRE beraten auf ACHEMA 2018 (Bild: VDI ZRE)

Vom 11. bis 15. Juni 2018 sind die VDI-Gesellschaft für Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC) und das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) gemeinsam auf der ACHEMA am VDI-Stand C79 in Halle 9.2 vertreten. Das Messe-Team beantwortet Fragen zu einem Themenspektrum, das von der Verfahrenstechnik über die Ressourceneffizienz bis zur Biotechnologie und dem Chemieingenieurwesen reicht.

 

Das VDI ZRE hat die Aufgabe, Informationen zu Umwelttechnologien sowie material- und energieeffizienten Prozessen branchenspezifisch aufzubereiten und vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Steigerung ihrer Ressourceneffizienz zu unterstützen. Für physikalisch-chemische, thermische und mechanische Trennverfahren in der chemischen Produktion hat das VDI ZRE kürzlich zwei neue Arbeitsmittel entwickelt: Eine Prozessvisualisierung und ein Ressourcencheck helfen KMU dabei, effiziente Trennverfahren auszuwählen und bestehende Verfahren zu optimieren. So können Material und Energie eingespart werden. Im Fokus der VDI ZRE-Arbeitsmittel im Technologiebereich Chemie- und Verfahrenstechnik stehen darüber hinaus insbesondere die Themen innovative Prozessführung und -analyse sowie Katalyseverfahren, eine energieeffiziente Infrastruktur und das innerbetriebliche Recycling.

 

Alle Arbeitsmittel, zu denen neben Ressourcenchecks, Prozessketten und dem Kostenrechner auch Publikationen, Filme und Gute-Praxis-Beispiele zählen, unterstützen Unternehmen dabei, Ressourceneffizienzpotenziale aufzuspüren. Die Studien und Kurzanalysen des VDI ZRE aus dem Fachgebiet Chemie- und Verfahrenstechnik liegen am Messestand aus und sind kostenfrei. Darüber hinaus können die neuen Arbeitsmittel zum Thema Trennverfahren online getestet werden.


Die Instrumente des VDI ZRE zur Bewertung und Darstellung von Ressourceneffizienzpotenzialen werden im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit erstellt und aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative finanziert. Sie sind auf der Website www.ressource-deutschland.de kostenlos zugänglich.

 

Ihre Ansprechpartnerin beim VDI Zentrum Ressourceneffizienz:
Evelyn Schönsee
Telefon: +49 30 2759 506-22
Telefax: +49 30 2759 506-30
E-Mail: schoensee@vdi.de 

 

Archivsuche

Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein.