Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Richtlinien
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
16.05.2018
Anleitungen für die Erarbeitung von VDI-Expertenempfehlungen
 

Expertenempfehlung VDI-EE 1100 beschreibt neues VDI-Regelsetzungsformat

Titelbild VDI EE 1100 "Grundsätze und Anleitungen für die Erarbeitung von VDI-Expertenempfehlungen"  (Bild: VDI e.V.)

Titelbild VDI EE 1100 "Grundsätze und Anleitungen für die Erarbeitung von VDI-Expertenempfehlungen" (Bild: VDI e.V.)

Das neue Format, kurz VDI-EE, kommt dann zum Einsatz, wenn Geschwindigkeit bei der Standardisierung erforderlich ist und nicht alle interessierten Kreise eingebunden werden können. Somit ist die VDI-Expertenempfehlung auch als solche, das heißt eine Empfehlung, zu verstehen und hat im Gegensatz zur einer VDI-Richtlinie nicht den Anspruch, eine allgemein anerkannte Regel zu werden bzw. zu sein.

 

VDI-Expertenempfehlungen bieten sich zudem dann an, wenn zu standardisierende Inhalte schneller mit der Fachöffentlichkeit diskutiert werden sollen. Die Basis für die Erarbeitung von Expertenempfehlungen ist die im Mai veröffentlichte VDI-EE 1100 „Grundsätze und Anleitungen für die Erarbeitung von VDI-Expertenempfehlungen“.

 

Einer der Vereinszwecke des VDI ist „die Schaffung von anerkannten Regeln der Technik“. Wesentliches Produkt sind die VDI-Richtlinien. Nach Beschluss des wissenschaftlichen Beirats des VDI und des VDI-Präsidiums gibt es nun ein weiteres Format, das das Portfolio des VDI im Hinblick auf die technische Regelsetzung ergänzt – die VDI-Expertenempfehlung.

 

Herausgeber der Expertenempfehlung VDI-EE 1100 „Grundsätze und Anleitungen für die Erarbeitung von VDI-Expertenempfehlungen“ ist das Präsidium des VDI Verein Deutscher Ingenieure. Die Expertenempfehlung ist im Mai 2018 erschienen und kann ab sofort zum Preis von EUR 39,50 beim Beuth Verlag in Berlin unter +49 30 2601-2260 bestellt werden. Onlinebestellungen sind unter www.beuth.de möglich.

 

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Dipl.-Ing. Bernd Lenhart
Telefon: +49 211 6214-339
Telefax: +49 211 6214-97 339
E-Mail: lenhart@vdi.de