Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Technik > Richtlinien
Folgen:  FacebookTwitterGoogleXingLinkedInYoutube
06.02.2018
Richtlinie VDI/DVS 6005 führt Regelwerke des VDI, DVS und VDMA zusammen
 

Gefahrstoffe und Lüftungstechnik beim Schweißen

Gefahrstoffe und Lüftungstechnik beim Schweißen (Bild: KEMPER GmbH)

Gefahrstoffe und Lüftungstechnik beim Schweißen (Bild: KEMPER GmbH)

Die Richtlinie VDI/DVS 6005 gibt Anwendungshinweise für die Planung von Lüftungsmaßnahmen an Schweißarbeitsplätzen. In der überarbeiteten Fassung der Richtlinie VDI/DVS 6005 „Gefahrstoffe und Lüftungstechnik beim Schweißen“ wurden erforderliche inhaltliche Korrekturen vorgenommen und Regelwerke des VDI, des DVS und des VDMA zusammengeführt.

 

Die Anwendung beschreibt die notwendigen Maßnahmen, um die genannten Schutzziele in der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) zu erreichen. Außerdem werden damit die zugehörigen technischen Regeln eingehalten Die Richtlinie wurde von einem VDI/DVS-Gemeinschaftsausschuss erarbeitet.

Als zusätzliche Informationsquellen können die DGUV Regel 109-002 sowie die DGUV Regel 100-500 herangezogen werden. TRGS 528 ist zu beachten.

Herausgeber der Richtlinie VDI/DVS 6005 „Gefahrstoffe und Lüftungstechnik beim Schweißen“ ist die VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik. Die Richtlinie ist im Februar 2018 als Weißdruck erschienen und ersetzt den Entwurf von Oktober 2016  (sowie die Ausgabe von Oktober 2005). Sie kann zum Preis von EUR 111,30 beim Beuth Verlag (Tel: +49 30 2601-2260) bestellt werden. VDI-Mitglieder erhalten 10 % Preisvorteil auf alle VDI-Richtlinien.