Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Über uns > VDI vor Ort > Bezirksvereine > SolarCup
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

Bremer Bezirksverein

SolarCup

7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018

(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018
(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018
(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018
(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018
(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018
(Bild: Torsten Bolik)
7. SolarCup auf dem Campus der Uni Bremen am 16. Juni 2018

Spektakuläre solare Rennfahrzeuge, 18kW künstliches Licht, die beste Bratwurst und 42 Teams an der Rennstrecke: Im solaren Autorennsport ist der SolarCup für Bremen & umzu vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ein wichtiger Termin im Rennkalender. Rund 150 Schülerinnen und Schüler besuchten am 16. Juni 2018 samt Teambegleitung die Veranstaltung auf dem Campus der Universität Bremen. Die Gewinner qualifizierten sich für die Teilnahme am Bundeswettbewerb Solarmobil Deutschland am 21. September 2018 in Chemnitz.
Das Team Gurkenautomat hatte Erfahrung aus dem Vorjahr, ohne Beanstandung durchlief das Fahrzeug die Eingangskontrolle der technischen Rennleitung des VDE Nord-West. Und tatsächlich in der Kategorie der Viert- bis Achtklässler, auf der 20m Rennstrecke siegte Gurkenautomat (1. Platz) knapp vor den Chessgirls (2. Platz). Ab den neunten Klassen starteten die Teams auf der 40m Rennstrecke. In spannenden Rennen von Vorrunde bis in das Finale dominierten am Ende die Siegerteams Bumpy Ride (1. Platz) und Yohi (2. Platz). Ein weiteres begehrtes Ticket zum Bundeswettbewerb erhielt die Siegerin des Kreativwettbewerbes. Die VDI Jury prämierte das mit filigranen Scherenschnitten und Bremer Themen dekorierte Fahrzeug des Teams Magic.
In einem weiteren Wettbewerb präsentieren Schülerinnen und Schüler ihre Arbeit als Poster. Studierende des Studiengangs Systems Engineering aus dem Fachbereich Produktionstechnik, Maschinenbau & Verfahrenstechnik bewerteten im persönlichen Gespräch die besten, informativsten und schönsten Poster.
Zum Abschluss spendierte der VDI den Nachwuchskonstrukteuren und allen Helfern eine Bratwurst im Brötchen. „Die emotionale Wettbewerbsatmosphäre, die Freude an Technik sowie der Austausch und das Fachsimpeln beschreiben die Attraktivität der Veranstaltung.“ findet der Organisator Torsten Bolik.

 

Bericht: T. Bolik

Teilnahmerekord auf dem 6. SolarCup für Bremen & umzu

Gurkenautomat siegt deutlich vor Team Steven auf der 20 m Rennstrecke. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen machte das Finale auf der Renndistanz von 40 m besonders spannend, am Ende ist Kleiner Hai etwas schneller als Das Team.
 Damit qualifizierten sich diese vier Teams für Solarmobil Deutschland am 23. September in Bremen. Als fünftes Team fuhren die Blues Piraten einen Sieg in der Kreativklasse ein und sicherten sich ebenso das begehrte Ticket zum Bundeswettbewerb. 41 Teams mit 101 Schülerinnen und Schülern meldeten ihre Fahrzeuge zum Rennen an … das ist ein Rekord. Der Rennleiter aus dem Fachbereich Produktionstechnik und Nachwuchsvorstand im VDI Bremen, Torsten Bolik, freut sich über den Erfolg: „Es ist toll, zu erleben, mit wie viel Lebensfreude und Technikfaszination die Kinder und Jugendlichen bei diesem solaren Modellbauwettbewerb mitmachen.“ Integriert war der Wettbewerb am 17. Juni in den Open Campus der Universität Bremen. Für den Wettbewerbsnachwuchs bot sich in dieser Kombination ein spannender Mehrwert mit ergänzenden authentischen Einblicken in die Welt von studierenden und forschenden Ingenieurinnen und Ingenieuren. „Das war toll!“ freute sich Bolik über die vielen zusätzlichen Besucher „Vielleicht motivieren wir mit dieser spannenden Rennatmosphäre weitere Teilnehmer für den kommenden Wettbewerb im Juni 2018.“

Bericht: Torsten Bolik 

(Bild: T. Bolik)
Teilnahmerekord auf dem 6. SolarCup für Bremen & umzu
(Foto: Torsten Bolik, VDI Bremen) (Bild: T. Bolik)
Teilnahmerekord auf dem 6. SolarCup für Bremen & umzu
(Bild: T. Bolik)
Teilnahmerekord auf dem 6. SolarCup für Bremen & umzu

SolarCup 2016 in der Bremer Jugendherberge

Ein toller Wettbewerb: 20 Teams mit rund 50 jungen Konstrukteurinnen und Konstrukteuren traten im Wettbewerb mit selbstgebauten Solarmobilen gegeneinander an. Der Bezirksverein Bremen organisierte am 12. Juni 2016 eingebunden in das Familienfest an Schlachte das mittlerweile 5. Wettrennen für selbstgebaute Solarfahrzeuge. Der Veranstaltungsort war erstmalig die Jugendherberge Bremen.
Am bewölkten Wettbewerbstag fuhren die solaren Rennwagen auf der 10 m langen Rennstrecke auf drei parallelen Spuren unter künstlichem Licht. Die Kinder und Jugendlichen der Schulklassen 4 bis 8 und 9 bis 12 fuhren in diesen zwei Wertungsklassen nach k.o.-Kriterien von Vorrunde bis in das Finale. Jeweils die Plätze 1 und 2 und ein Kreativ-Team haben sich zur Teilnahme am Bundeswettbewerb von SolarMobil Deutschland in Wolfsburg qualifiziert.
Bericht: Torsten Bolik

 

 

SolarCup 2016 in der Bremer Jugendherberge
SolarCup 2016 in der Bremer Jugendherberge
SolarCup 2016 in der Bremer Jugendherberge
SolarCup 2016 in der Bremer Jugendherberge

Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015

VDI-Nachwuchsförderung in der Shopping-Mall

 

Das VDIni-Club Maskottchen Louis wurde auf dem Bremer SolarCup gesichtet. Frauenpower im Dreier Team: Inga, Emma und Paula ließen sich beim Solarmobilbau von Louis inspirieren. Der VDI Bremen veranstaltete mit Partnern am 13. Juni 2015 den mittlerweile 4. SolarCup. Ziel des Wettbewerbs ist es Jugendliche für das Zukunftsthema erneuerbare Energien zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie viel Spaß es machen kann, im Team eigene kreative Ideen zu Mobilität und Energieeffizienz zu entwickeln. Im Einkaufstrubel der Shopping Mall „Waterfront Bremen“ traten insgesamt 24 Teams mit solarbetriebenen Rennautos im Wettbewerb gegeneinander an. Für die gesponserte Weiterreise zum Bundesfinale von Solarmobil Deutschland in Karlsruhe konnten sich am Ende des Renntages insgesamt 5 Teams qualifizieren … für das Konstrukteurinnen Team von Louis reichte es in diesem Jahr leider nicht.

Kinder der Grundschulen aus Bremen und Niedersachsen werkelten am Veranstaltungstag in der Bootsbau-Werkstatt an Ihren solarbetriebenen Konstruktionen. Die Aufgabe der jüngsten Nachwuchsingenieure ist es ein Boot zu konstruieren, das allein durch Sonnenkraft angetrieben über den Einsatz von Luftschraube und Photovoltaik Fahrt aufnimmt. In vier Regatten im Wasserbecken begeisterten 67 Teams mit unterschiedlichem Design und viel Ideenreichtum bei der Bootskonstruktion das Publikum. Motivationsurkunden nahmen alle rund 100 beteiligten Kinder mit nach Hause, die Sieger freuten sich über Trophäen in Form von Technikbausätzen.

„So ein Wettbewerb zeigt auf, dass naturwissenschaftliche Phänomene und technische Zusammenhänge viel Spaß und Lebensfreude bereiten“, Projektleiter Dipl.-Ing. Torsten Bolik ist besonders unter dem Aspekt der Studierendenwerbung mit dem Event sehr zufrieden. Staunen durfte das Publikum zusätzlich in zwei Shows des Bremer Universum Science Centers, die Experimente der Naturwissenschaften auf die Bühne brachten. Zusammen mit den Partnern Jugend forscht Bremen, dem Gymnasium Horn, dem VDIni-Club Bremen und dem Fachbereich Produktionstechnik der Universität Bremen initiierte der VDI Bremen erstmalig eine „MINT-Lounge“ um mit interessierten Eltern, Lehrerinnen und Lehrern ins Gespräch zu kommen. Und das Angebot fand Anerkennung: In ungezwungener Atmosphäre wurde bei einem Kaffee oder kaltem Getränk über weiterführende Bildungsideen, existierende Netzwerke und kreative Wettbewerbsinitiativen gesprochen.

Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb … der Ehrgeiz vieler Teams ist beflügelt, bis zur nächsten Runde im Jahr 2016 werden die Fahrzeuge weiterentwickelt.
Bericht: Torsten Bolik

Fotos: Torsten Bolik
Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015
Fotos: Torsten Bolik
Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015
Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015
Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015
Viele Sieger auf dem 4. SolarCup für Bremen & Umzu 2015

SosalrCup 2014 & Bremer Tag der Technik 2014: Nachwuchsförderung an erster Stelle

Am 13. und 14. Juni 2014 drehte sich am City Airport Bremen an zwei Tagen alles um die „Welt der Technik“.

Der Nordwesten ist eine  „Region der Stärken“ und ein Technologie-Standort zum „Durchstarten“. Unter diesem Motto organisierten der VDI Bezirksverein Bremen und die Universität Bremen das Event zusammen mit dem City Airport Bremen als Kooperationspartner. Zum „Warm-Up“ fand am Donnerstagabend, 12. Juni 2014, ein Science Slam statt. Drei Slammer unterhielten das Publikum mit Vorträgen über die Wissenschaft und ihren Berufsalltag. So beschrieb Informatikstudent Marcus Riemer, 25 Jahre alt, sein Studienfach kurz und knapp als „Mathe mit Strom“. Doktor Matthias Knauer, 39 Jahre alt und Mathematiker am Zentrum für Technomathematik der Universität Bremen, zeigte am Beispiel der Optimierung eines Kransystems in einem Hochregallager, dass die Zusammenarbeit von Ingenieuren und Mathematikern durchaus funktionieren kann.

weiterlesen

weitere Fotos: Bildergalerie

Solarbootrennen
Fotos: VDI Bremen
Papierfliegerwettbewerb
Solarbootrennen
Junior Science Slam
Fotos: VDI Bremen
Papierfliegerwettbewerb
Solarbootrennen
Junior Science Slam
Fotos: VDI Bremen
Papierfliegerwettbewerb
Solarbootrennen
Junior Science Slam
Fotos: VDI Bremen
Papierfliegerwettbewerb
Solarbootrennen
Junior Science Slam
Fotos: VDI Bremen
Papierfliegerwettbewerb
Solarbootrennen
Junior Science Slam
Das Solarbooterennen im Outdoor-Bereich, Foto: VDI
Das Solarbooterennen im Outdoor-Bereich, Foto: VDI

In der Wertungsklasse der Viert-bis Achtklässler belegte Team „Furious“ Platz 1, dicht gefolgt von den Teams „Solarmobil“ und „$ol-BEC“ auf den Plätzen 2 und 3. Ab der neunten Klasse erhöht sich der Schwierigkeitsgrad der Konstruktion – die Solarfahrzeuge müssen mit einem Energiespeicher konstruiert werden, um einen verschatteten Tunnel zu durchfahren.

Diese Kategorie wurde dieses Jahr mit einer sensationellen Zeit von 8 Sekunden von dem Team „Solarsprinter“ angeführt, Platz 2 und 3 wurden von „HvB – Kutharo“ und „SEN Racing Team“ belegt.
In der Kreativklasse überzeugten die Fahrzeuge der Teams „Bus“ und „IGS-Flitzer“ die Expertenjury – ihr Einfallsreichtum brachte ihnen den Sieg in dieser Wertungsklasse und ebenfalls ein Ticket zum Bundeswettbewerb nach Frankfurt.
Projektleiter Torsten Bolik ist überzeugt: „Wir wollen den Nachwuchs für Technik begeistern, das funktioniert am besten im Wettbewerb!“ und wünscht allen Siegerteams viel Erfolg beim Bundeswettbewerb.

Posterwettbewerb

Das Team "JoDoSo" von Dominik Brick, Sören Blöcker und Joel Ahlhorn präsentiert sein Poster der Jury (Dipl.-Ing. Christian Weißenfeld, VDI und Cordula Flathmann, VDE), Foto: Walter Müller
Das Team "JoDoSo" von Dominik Brick, Sören Blöcker und Joel Ahlhorn präsentiert sein Poster der Jury (Dipl.-Ing. Christian Weißenfeld, VDI und Cordula Flathmann, VDE), Foto: Walter Müller

 

Zusätzlich waren alle Teams aufgefordert, ein Poster über ihre Fahrzeuge mitzubringen. Diese Poster wurden gesondert prämiert und die Gewinner erhielten je einen 20 €-Gutschein von MediaMarkt. Die Gewinner waren:
Frederik Hachmeister, Team "MessTec Team"
Sascha Diekmann, Team "Das kleinste Solarauto der Welt?!"
Oskar Laprell, Team "Lochi"
Constantin Berg, Björn Paul, Eduard zu Putlitz , Team "$ol-BEC"
Paul Martin, Team "fast sun"

Für besonderes Engagement wurden außerdem folgende Schulen mit je zweimal 20 €-Gutscheinen bedacht:
Hauptschule Bremervörde, Teams "Almaki, EsEnGe, MaMaDo, JoDoSo"
Hildegard von Bingen Gymnasium Twistringen, Teams "HvB-KMS, HvB-LAL, HvB-Kutharo"

Spannender SolarCup 2013 in Bremen: Selbstkonstruierte Solarboote und -autos fahren um die Wette

Am 15 Juni 2013 fand im Einkaufszentrum Waterfront in Bremen-Walle die Austragung der Rennen statt:

Rennstimmung an der Wettbewerbsstrecke, Foto: VDI
Rennstimmung an der Wettbewerbsstrecke, Foto: VDI


Junge Nachwuchs-Ingenieurinnen und Ingenieure traten am Samstag, den 15. Juni beim „zweiten SolarCup für Bremen und Umzu“ mit selbst konstruierten Solarbooten und -autos in spannenden Rennen in der Bremer Shopping Mall „Waterfront“  gegeneinander an. Prof. Sven Carsten Lange eröffnete die Veranstaltung des VDI-Bezirksvereins Bremen, die in Kooperation mit dem VDE Nord-West und mit Unterstützung der Kieserling Stiftung, von Renault Krügel, der Waterfront, der Uni Bremen und von Richter Solar und Werner Engineering am Tag der Technik 2013 organsiert wurde.


In drei unterschiedlichen Wertungsklassen war der Nachwuchs ab der vierten Klasse aufgefordert, eine 10m lange Strecke hin und zurück mit dem selbst entwickelten Solarfahrzeug zu überwinden. Der Wettbewerb wurde „indoor“ unter Halogen-Metalldampflampen mit rund 20kW Leistung ausgerichtet, um das Wetterrisiko zu minimieren. Der „zweite SolarCup für Bremen und Umzu“ ist akkreditierter Regionalwettbewerb für „SolarMobil Deutschland“ - aus Bremen und dem Umland reisen am 20. September 2013 insgesamt acht Siegerteams zum Bundeswettbewerb nach Frankfurt.  

Christoph Senft und Nico Fischer belegten mit ihrem Modell "Bus" den ersten Platz in der Kreativklasse, Foto: VDI
Christoph Senft und Nico Fischer belegten mit ihrem Modell "Bus" den ersten Platz in der Kreativklasse, Foto: VDI

Auch draußen am Wasserbecken herrschte gute Laune: die Solarboote der Grundschülerinnen und –schüler glitten unter strahlendem Sonnenschein über die 8m lange Strecke. Ob zu Hause mit der Familie oder im Unterricht gebaut, unterschiedlichste Materialien und ausgefallene Konstruktionen begeisterten die Rennleitung. Auch vor Ort konnte am Veranstaltungstag in der Solarbootwerkstatt an bunten Schiffen aus Styropor mit Solarzelle und Luftschraube gebastelt werden.
Für das junge Publikum sorgten Carsten Krause und Bernd Lenhart als Prof. Technikus und Prof. K. Wumm für Unterhaltung: In spannenden Mitmachexperimenten wurden Geheimnisse aus Natur und Umwelt gelüftet. Zusätzlich gab es eine Erlebnisausstellung zum Thema Elektromobilität des Bremer Partners Renault Krügel und der Modellregion Elektromobilität Bremen/Oldenburg.

Ebenfalls sehr schnell, wenn auch nicht unter den ersten drei Plätzen, aber besonders originell waren die Fahrzeuge der Teams „Bus“ und „IGS-Flitzer“ unterwegs, die in der Kreativklasse siegten, beide freuen sich auf eine Reise nach Frankfurt.

Foto: Peter, Simon
Foto: Peter, Simon

Zu Gast mit der Präsentation seines prämierten Projektes war auch Simon Peter, 18 Jahre alt und Abiturient am Technischen Bildungszentrum Mitte (TBZ) im Beruflichen Gymnasium Technik. In Zukunft möchte er in Bremen Informatik oder Systems-Engineering studieren.
Bei „Jugend forscht“ 2013 belegte er den ersten Platz beim Regionalwettbewerb und den zweiten Platz beim Landeswettbewerb. Das Projekt beschäftigt sich mit der Panoramafotografie. Darunter kann man sich ein Gesamtbild vorstellen, welches aus mehreren zusammengefügten Einzelbildern besteht. Durch eine horizontale Drehung kann das Bild bis zu 360°-Bildmaterial beinhalten. Eine selbstgebaute Vorrichtung dient dazu, diese 360° Drehung und das Kippen der Kamera zu ermöglichen. Das vertikale Kippen sorgt dafür, dass das Gesamtbild in der Höhe variiert werden kann. Eine selbstprogrammiere Software, welche auf einem Micro-Controller übertragen wurde, dient zum Einstellen der Parameter zur Panoramaerstellung.
Die Bremer VDI-Mitglieder waren von der innovativen Leistung beeindruckt und der Vorstand überreichte Herrn Peter als zusätzliche Anerkennung einen Gutschein für ein Jahr Mitgliedschaft im VDI.