Wir verbinden Kompetenz
Verein Deutscher Ingenieure
 
Verein Deutscher Ingenieure > Über uns > VDI vor Ort > Bezirksvereine > Ostwestfalen-Lippe e.V. Bezirksverein > Veranstaltungen in OWL
Folgen:  FacebookTwitterInstagramXingLinkedInYoutube

OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung

Zirkuläre Wertschöpfung heißt die Zauberformel für eine gesunde Wirtschaft und den Fortbestand unseres Planeten: Die Nutzung aller Materialien und Rohstoffe in steten Kreisläufen würde zu einer Welt ohne Abfall und Wegwerfprodukte führen. Ostwestfalen-Lippe (OWL) ist ein starker, aber auch rohstoffabhängiger Produktions- und Technikstandort – und angehende Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung. Viele kleine, mittelständische und große Unternehmen sind bereits Vorreiter. Vertreterinnen und Vertreter trafen sich jetzt auf Einladung des Landesverbandes des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI NRW) zu Impulsgesprächen bei der ZF Friedrichshafen AG im Werk Bielefeld, um sich mit Expertinnen und Experten aus Hochschulen, Kommunen, Ministerien und Verbänden auszutauschen.

 

In OWL soll ein „Knowhow-Pool“ für zirkuläre Wertschöpfung wachsen: Bestehende Initiativen sollen bekannt gemacht, weitere regionale Netzwerke, Hochschulen und Unternehmenschefs für das Thema gewonnen werden. Das ist das Ziel der aktuellen Impulsgespräche des VDI NRW, die sich in das regionale Handlungskonzept „OWL 4.0 – Industrie, Arbeit, Gesellschaft“ (Federführung: OstWestfalenLippe GmbH) einfügen und auf den Projektaufruf „Regio.NRW“ zielen. Bis Ende September nimmt das Land NRW Projektanträge zur Stärkung einzelner Regionen an. Die Etablierung von OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung gilt als aussichtsreich. weiterlesen


Weitere Informationen unter www.vdi.de/owl/circular-economy, www.zf.com, www.fhbielefeld.de/ium/zirkulaere-wertschoepfung und www.impulsgespraeche.de

 

Zum Artikel aus den VDInachrichten vom 03.08.2018: Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung


Rund 30 Vertreterinnen und Vertreter von Unternehmen, Hochschulen, Kommunen, Ministerien und Verbänden trafen sich jetzt auf Einladung des VDI NRW bei der ZF Friedrichshafen AG im Werk Bielefeld, um sich über zirkuläre Wertschöpfung austauschen. (Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
(Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
(Bild: ZF AG Bielefeld)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
Austausch und Diskussion: In zwei parallelen Impulsgesprächen tauschten sich die Teilnehmenden über Möglichkeiten der zirkulären Wertschöpfung aus. (Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
Betriebsrundgang: Jörg Witthöft, Werkleiter am Standort Bielefeld der ZF Friedrichshafen AG (rechts), erklärte die Aufarbeitung gebrauchter Kupplungsdruckplatten und Kupplungsscheiben zu neuwertigen Fahrzeugteilen. (Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
(Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
(Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung
(Bild: VDI LV NRW/Friederike David)
OWL als Modellregion für zirkuläre Wertschöpfung