Direkt zum Inhalt

Neue Leitung: Neuer Schwung für die Young Engineers

Niklas Böde und Jessica Körner folgen auf Tjark Tiesler und Finn Ringel

Wir sind Niklas und Jessica, die neu gewählten Teamleiter der Young Engineers hier in Braunschweig. Wir möchten uns im Folgenden gerne der Region vorstellen.

Danke Tjark und Finn!

Zuvor das Wichtigste: Herzlichen Dank an Tjark und Finn für euer Engagement bei der Leitung. Ihr habt unsere Gruppe über die letzten zwei Jahre trotz Corona-Lockdown und Online-Meetings am Leben erhalten. Im Gegensatz zu vielen anderen Young Engineers >> Teams sind wir mit kaum verringerter Anzahl an aktiven Mitgliedern in das Jahr 2022 gekommen und konnten zum Semesterstart direkt wieder mit frischem Wind durchstarten.

Frische Perspektive…

Ich bin Niklas, 21 Jahre alt und studiere Maschinenbau im Bachelor an der TU Braunschweig. Dank Tjark und Finn habe ich mich hier bei den Young Engineers >> von Beginn an willkommen gefühlt. Ursprünglich komme ich aus Halle (Saale) und war dort seit 2014 Mitglied bei den VDI-Zukunftspiloten. Eingetreten bin ich damals nur für das jährliche Summercamp in Leipzig, doch geblieben bin ich aufgrund der vielen Möglichkeiten, die einem der VDI bietet.

Nach meinem Abitur hat es mich nach Braunschweig verschlagen. Während der Onlinesemester wurde ich auf die Young Engineers >> aufmerksam, habe gespannt an den ersten Teamtreffen teilgenommen und bin auch aktiv dabei geblieben. Frühzeitig versuchte ich mich im Verein einzubringen und Verantwortung zu übernehmen. Nachdem ich dann von Finn und Tjark im Laufe der Zeit erst abgeklopft, später weichgeklopft wurde, nahm ich das Angebot, ihre Nachfolge anzutreten, an. Ich freue mich sehr auf eine spannende gemeinsame Zeit.

…trifft auf erfahrenen Überblick

Mein Name ist Jessica, ich bin 27 Jahre alt und komme aus der Nähe von Köln. Nach meinem deutsch-französischen Maschinenbau-Bachelor mache ich jetzt meinen Master in Luft- und Raumfahrttechnik an der TU Braunschweig

Ich bin seit 2016 Mitglied im VDI, war aber lange inaktiv. Nach meinem Umzug für den Master habe ich im Frühjahr 2019 das Team der (damals noch) SuJ Braunschweig kennen gelernt und meine Einstellung hat sich schlagartig geändert. Unter den drei letzten Teamleitungen habe ich mich gerne eingebracht, einiges dazugelernt und mich immer auf die regelmäßigen Teamtreffen und Events gefreut. Als es absehbar wurde, dass Tjark und Finn ihr Amt nicht weiter fortsetzen wollten, habe ich allmählich mehr Verantwortung übernommen und nahm schließlich den Vorschlag an, ihre Nachfolge anzutreten. Ich freue mich, als stellvertretende Teamleiterin weitere Erfahrungen zu sammeln.

Was wir vorhaben

Als erstes möchten wir den Schwung aus der Pandemie heraus nutzen, um die gewonnenen überregionalen Kontakte zu intensivieren. Wir wollen außerdem unser Team verjüngen und neue Studierende für den VDI begeistern. Es ist uns aber auch wichtig, alte Traditionen beizubehalten oder wieder aufleben zu lassen: Die Kaminabende, das jährliche Teambuildingwochenende, diverse Workshops und nicht zuletzt spannende Exkursionen: Jetzt, wo es wieder möglich ist, wollen wir es auch nutzen!

Artikel teilen