Direkt zum Inhalt

18. Runde der Vortragsreihe baupraxis lädt virtuell zur Fortbildung ein

Bild: Hochschule Koblenz

Die bereits seit dem Sommersemester 2013 erfolgreich am RheinMoselCampus der Hochschule Koblenz stattfindende Vortragsreihe baupraxis geht in die 18. Runde. Der Fachbereich bauen-kunst-werkstoffe bietet das beliebte Format wieder virtuell an. Die insgesamt fünf Einzelvorträge, die ab dem 5. April 2022 und danach in unregelmäßigen Abständen dienstags um 17.30 Uhr stattfinden, spannen einen Bogen über das weite Feld des Bauwesens. Die Vortragenden von Ingenieurbüros, Behörden und ausführenden Firmen stellen im Rahmen von Videokonferenzen interessante Projekte aus den Bereichen Brückenbau und Ingenieurbau vor und berichten über ihre Erfahrungen. Zu den Themen gehört auch die Zukunft der vom Hochwasser des Sommers 2021 gezeichneten Ahrregion.

Die Vortragsreihe startet am 5. April mit dem Vortrag „BIM und Digitalisierung als Erfolgsfaktoren für die Optimierung von Bau- und Planungsprozessen – Projektbeispiele aus der Praxis“ von Dr. Thilo Nemuth, Geschäftsführer der Julius Berger International GmbH in Wiesbaden. Im zweiten Vortrag mit dem Titel "Bauen im Ballungsraum: Ausbaustrecke Hanau – Gelnhausen“ am 26. April sprechen Dr. Katja Fuhr‐Boßdorf und Heike Wirtz, Projektingenieurinnen bei der DB Netz AG Region Mitte in Frankfurt am Main.

Am 17. Mai referiert Joachim Gerke, Abteilungsleiter Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz bei der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz, über das Thema „Der Wiederaufbau im Ahrtal – eine Herausforderung“. Ihm folgt am 31. Mai Julian Schenk, Leiter Arbeitsvorbereitung International bei der Huber car park systems international GmbH in Rheinbrohl, mit einem Vortrag über „Projektabwicklung im Ausland am Beispiel Wembley Pink“.

Den Abschluss der Vortragsreihe bildet der Vortrag „B 327 - Hochstraße Horchheim, Chronologie eines Koppelfugenschadens“, den Andreas Jackmuth, Fachgruppenleiter Konstruktiver Ingenieurbau beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz in Koblenz, am 14. Juni 2022 halten wird.

Die Veranstaltungsreihe wird in Kooperation mit dem Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. Bezirksgruppe Koblenz (BDB), dem Bund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e.V. (BWK), dem VDI Mittelrheinischer Bezirksverein (VDI) sowie mit der Bezirksgruppe Koblenz der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure (VSVI) durchgeführt.

Die Teilnahme an den Videokonferenzen ist kostenlos. Lehrende und Studierenden in den entsprechenden Studiengängen erhalten den Link dazu automatisch per E-Mail. Interessierte Externe werden gebeten, sich spätestens ein Tag vor dem Vortragstermin bei Claudia Meseck per E-Mail an meseck@hs-koblenz.de  anzumelden. Sie bekommen dann am Tag des Vortrags den Link ebenfalls per E-Mail. Die Vortragsreihe ist auch interessant für Studieninteressierte, die über ein Studium im Bereich Bauingenieurwesen oder Bauwirtschaftsingenieurwesen oder Umwelt-, Wasser- und Infrastrukturmanagement nachdenken. Weitere Infos zu Themen und Vortragenden sind abrufbar unter:

Link Flyer:

https://www.hs-koblenz.de/fileadmin/media/fb_bauwesen/bauingenieurwesen/Downloads/baupraxis/SoSe_2022/Flyer_SoSe_2022.pdf

Artikel teilen