Direkt zum Inhalt

Arbeitskreise des Niederrheinischen Bezirksvereins

Arbeitskreise treffen sich in regelmäßigen Abständen. Die Zusammentreffen der Mitglieder dienen der Diskussion untereinander und dem Netzwerken.

Mitwirkung in den Arbeitskreisen ist immer willkommen -- auch wenn Sie noch kein Mitglied im VDI sind. Sollte der Arbeitskreis, für den Sie sich interessieren, keine regelmäßigen Treffen abhalten, nehmen Sie einfach Kontakt mit dem jeweiligen Ansprechpartner auf. Möchten Sie die Einrichtung eines neuen Arbeitskreises anregen, sprechen Sie uns an. Ihre Ideen werden gerne diskutiert! 

Arbeitskreisleiter Dipl.-Ing. Bernhard G. Smets VDI
- Mitarbeit in verschiedenen VDI- Richtlinienausschüssen
- Mitglied im Beirat der VDI-GBG-TGA

Die Themengebiete des VDI- Arbeitskreises Bauen und Gebäudetechnik (AK-BGB) ergeben sich aus den enormen Anforderungen an den modernen Wohnungs- und Industriebau, den Bau von wirtschaftlich und nachhaltig genutzten Gebäuden. Die Gestaltung zu errichtender Gebäude, sollte in jeglicher Hinsicht nutzerfreundlich, funktional und energetisch optimal sein. Immer mehr müssen aber auch die gesellschaftlichen Forderungen nach Energieeffizienz, Umweltschutz und nachhaltigem Bauen Berücksichtigung finden. Hieraus ergeben sich für die VDI- Arbeitskreise

- Architektur
- Bautechnik
- Technische Gebäudeausrüstung und
- Facility Management

eine Vielzahl von Herausforderungen, die in den Arbeitskreisen "Bauen und Gebäudetechnik" aufgegriffen werden. Ergebnisse der Zusammenarbeit finden sich oft in den VDI-Richtlinien, der auf diesen Gebieten sehr aktiven Richtlinienausschüsse der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik wieder.
Um Entwicklungen in unserem Fachgebiet zu fördern, das Wissen weiter zu entwickeln und die Gemeinschaft der Mitglieder zu stärken, bietet der Arbeitskreis regelmäßig Vorträge, Diskussionen und Exkursionen an. Hierzu sind alle AK-Mitglieder und auch Nichtmitglieder recht herzlich zur Teilnahme, in der Regel kostenfrei, eingeladen.

Dipl.-Ing.

Bernhard Smets

Arbeitskreisleiter

Die Dachorganisation für unseren Arbeitskreis ist die VDI-Gesellschaft
Energie und Umwelt (VDI-GEU), die sich in die folgenden Fachbereiche gliedert:

- Management und Sicherheit
- Ressourcenmanagement
- Energiewandlung und -anwendung
- Strategische Energie- und Umweltfragen
- Luftreinhaltung
- Lärmminderung

Wir wollen zu diesen Themenfeldern Vorträge, Diskussionsabende und Exkursionen anbieten und ein Forum für Weiterbildung und Netzwerkbildung bieten. Ebenso freuen wir uns über Ideen, Vorschläge und Angebote zur Mitarbeit an der weiteren Gestaltung des Arbeitskreises.

Ernst Michael LaueBild: V. Di Domenico

Ernst Michael Laue

Arbeitskreisleiter

Arbeitskreisleiter Dipl.-Ing. Olaf Scholtz-Knobloch
Dipl.-Ing. TU (Verkehrswesen)
Dipl.-Ing. FH (Maschinenbau), EURAILING

• freischaffende Tätigkeit über OSK-Consult als freier Sachverständiger und Gutachter für die Systemtechnik der Bahnsysteme nach EBO und BOStrab
• Geschäftsführer Technik bei Transport Consulting Partner, TCP-International GmbH

Die Dachorganisation für unseren Arbeitskreis ist die gleichnamige VDI Gesellschaft, die sich in die folgenden Fachbereiche gliedert:
- Verkehr und Umfeld
- Gesamtfahrzeug und Konzepte
- Fahrzeugelektrik/Elektronik
- Fahrzeugsicherheit
- Methoden und Prozesse
- Fahrzeugantrieb und Energiemanagement
- Schiffbau/Schiffstechnik
- Luft- und Raumfahrt
- Bahntechnik

Wir sind bestrebt, aus allen diesen Themenfeldern Vorträge, Diskussionsabende und Exkursionen anzubieten, die unseren Mitgliedern und Interessierten zur Weiterbildung und fachlichen Beziehungspflege hilfreich sind.

Obmann

Dipl.-Ing. Olaf Scholtz-Knobloch

Ich bin seit über 40 Jahren in der industriellen Mess-und Regeltechnik tätig.

Wir bieten Fachvorträge und Exkursionen an. Wir setzen die Mess- und Automatisierungstechnik in den Zusammenhang mit unserer Gesellschaft nach dem Motto: Muss alles geregelt werden?

Die Dachorganisation für unseren Arbeitskreis ist die VDI /VDE Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik GMA

Fachbereiche:
- Grundlagen und Methoden
- Prozessmesstechnik und Strukturanalyse
- Fertigungsmesstechnik
- Mechatronik, Robotik und Aktorik
- Industrielle Informationstechnik
- Engineering und Betrieb
- Anwendungsfelder der Automation
- Optische Technologien

Zweck des Arbeitskreises ist die Förderung der Mess- und Automatisierungstechnik in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft durch die Verbreitung des Fachgebietes in der Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft.

- Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie
- Förderung der Fachleute in diesen Bereichen
- Sicherung des Nachwuchses für die Mess- und Automatisierungstechnik

Axel DietrichBild: A. Dietrich
Dipl.-Ing.

Axel Dietrich

Arbeitskreisleiter

Arbeitskreisleiter Dipl.-Ing. Ralf Schillgalies

• Dipl.-Ing. - Studium Maschinenbau - Schwerpunkt Konstruktionstechnik - FH Düsseldorf
• 1987 - 1997: Tätigkeiten in der Industrieberatung, dem Maschinen- und Anlagenbau und der Unternehmensberatung
• Seit 1998: Inhaber der Ralf Schillgalies Unternehmensberatung (RSU), Düsseldorf

Ehrenamtliche Tätigkeiten im VDI
• Leiter Arbeitskreis Produktion und Logistik
• Vorstandsmitglied im Niederrheinischen Bezirksverein
• Beiratsmitglied der VDI-Gesellschaft Produktion und Logistik (FB 2)
• Sprecher des VDI-Freundeskreises Technischer Führungskräfte Düsseldorf

Die Dachorganisation für unseren Arbeitskreis ist die VDI Gesellschaft Produktion und Logistik (GPL), die sich in die folgenden drei Fachbereiche gliedert:

- Produktionstechnik und Fertigungsverfahren
- Fabrikplanung und -betrieb
- Technische Logistik

Zu diesen Themenfeldern organisieren wir Vortragsabende mit anschließender Diskussion sowie Betriebsbesichtigungen. Unser Arbeitskreis versteht sich als offene Plattform und möchte die fachliche Weiterbildung und den Erfahrungsaustausch zwischen den VDI-Mitgliedern unserer Region fördern, die sich den Fachgebieten Produktion und Logistik zugehörig fühlen.

Dipl.-Ing.

Ralf Schillgalies

Arbeitskreisleiter

Zweck des Arbeitskreises:
• Förderung der Konstruktionstechnik in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft
• Förderung der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Industrie
• Förderung der Fachleute in diesen Bereichen
• Erfahrungsaustausch und Netzwerkbildung zwischen Fachleuten

Veranstaltungen:
1-2 mal pro Quartal Fachvorträge, Firmenbesichtigungen oder Exkursionen

Mitmachen erwünscht:
Haben Sie Vorschläge oder Wünsche für Themen, Firmenbesichtigungen, Exkursionen?
Dann bitte ich um Nachricht an Andreas.Wieners@web.de

Dr.-Ing.

Andreas Wieners

Arbeitskreisleiter

Die Dachorganisation für unseren Arbeitskreis ist die VDI-Fachgesellschaft für Produkt- und Prozessgestaltung GPP, die Vortragsveranstaltungen tangieren folgende Themen:

- Management - Methoden und – Systeme n Produkt - Verbesserung und - Gestaltung
- lnterdisziplinäre, systematische Teamarbeit n Kontinuierliche Verbesserungsprozesse
- Funktionenanalysen u. Kreativitätstechniken
- Qualitäts- und Total Quality - Management
- Bewertungs- und Entscheidungstechniken
- Projekt- und Technologiernanagement
- Innovations - Systematik

Der Arbeitskreis besteht seit über 40 Jahren und es gab weit über 100 Arbeitskreistreffen. Neben Ingenieuren/innen und VDI-Mitgliedern sind uns insbesondere Gäste, die noch nicht VDI-Mitglieder sind, bzw. Nicht-lngenieure/innen und andere Berufsgruppen herzlich willkommen, da wir schon wegen unserer Teamorientierung gerne auch interdisziplinär diskutieren.

Bernd Stevermann

Arbeitskreisleiter

Rüdiger Munzke

Arbeitskreisleiter
Dipl.-Ing.

Hans-Dieter Dorny

stellvertretender Arbeitskreisleiter

PD Dr.-Ing. habil.
Leiterin Oleo Process Development bei BASF PC&N GmbH in Düsseldorf
• 1991 Maschinenbaustudium an der Universität Siegen
• 1994 Promotion im Bereich Simulation und Automatisierung thermischer Trennprozesse
• 2000 Habilitation auf dem Gebiet der Energietechnik

Die Zukunft liegt in unseren Händen!

Die Ressourcen der Erde sind begrenzt. Einer wachsenden Weltbevölkerung eine lebenswerte Zukunft zu bieten ist eine globale Herausforderung. Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen können und müssen zur Gewährleistung einer nachhaltigen Zukunft wichtige Beiträge liefern. Durch die Anwendung intelligenter Rohstoffkonzepte, die Entwicklung neuer Synthesen mit neuen Plattformchemikalien, die Umsetzung hocheffizienter Prozesse mit hoher Wertschöpfung oder den Einsatz exzellenter Technologien und die Entwicklung nachhaltiger Produkte mit niedrigem ökologischen Fußabdruck können Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen helfen, die richtigen Antworten auf die globalen Herausforderungen zu finden. Ziel des Arbeitskreises ist der Wissens- und Erfahrungsaustausch. Es finden regelmäßige Veranstaltungen in Form von Vorträgen und Diskussionen zu aktuellen Entwicklungen und auch Zukunftsthemen im Bereich der Reaktionstechnik und Prozesssynthese sowie der Anlagen- und Betriebstechnik für Fachleute aus der Industrie, den Universitäten, Behörden und sonstigen Institutionen statt. Verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit und einer nachhaltigen Verfahrenstechnik finden besondere Beachtung.

 

Dr.-Ing. habil.

Christiane Glasmacher-Remberg

Arbeitskreisleiterin
Prof. Dr.-Ing.

Peter Sommer

Arbeitskreisleiter