Direkt zum Inhalt

Ausschreibung Friedrich-Löffler-Nachwuchspreis in Partikeltechnologie 2023

Beschreibung

Mit dem Friedrich-Löffler-Preis zur Förderung von ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchskräften zeichnet die VDI-Gesellschaft Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen (VDI-GVC) junge Expertinnen und Experten aus Industrie oder Forschung aus, die besondere Verdienste auf dem Feld der Partikelforschung, Partikeltechnologie und des Produktdesigns erworben haben. Der Preis wird im Rahmen des internationalen PARTEC-Kongresses für Partikeltechnologie alle drei Jahre an eine*n promovierte*n Wissenschaftler*in verliehen und ist mit 3.000 EUR dotiert. Die Preisverleihung erfolgt am 26. September 2023, wie immer bei der Eröffnung des PARTEC-Kongresses im Rahmen der POWTECH-Messe in Nürnberg.

2023 schreibt die VDI-GVC den Friedrich Löffler-Nachwuchspreis zum vierten Mal aus und die Preisträger sind sich einig: „Der Friedrich-Löffler-Preis stellt für uns eine große Wertschätzung unsere bisherigen Forschungen und wissenschaftlichen Tätigkeiten dar. Gleichzeitig ist ein solcher Nachwuchspreis auch ein Ansporn in den bisherigen Anstrengungen nicht nachzulassen“. Vorschläge möglicher Kandidaten für den Friedrich-Löffler-Preis können mit dem Vorschlagsformular, das unten zum Download bereitsteht, bis zum 30.04.2023 per E-Mail (gvc@vdi.de) eingereicht werden. Die Preisträger der Vorjahre sind Prof. Dr.-Ing. Sergiy Antonyuk, TU Kaiserslautern (2013), Frau Prof. Dr.-Ing. Doris Segets, Uni Duisburg-Essen (2016), und Prof. Dr.-Ing. Carsten Schilde, TU Braunschweig (2019).

Über Friedrich Löffler
Mit dem Preis wird dem Vermächtnis von Prof. Dr.-Ing. Friedrich Löffler gedacht und seine Leistungen für die Partikelforschung gewürdigt. Prof. Dr.-Ing. Friedrich Löffler wurde 1933 geboren, lehrte ab 1973 in Karlsruhe und wurde 1989 als C4-Professor an das Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Mechanik der Universität Karlsruhe berufen. Für seine richtungsweisenden Forschungen zur Partikeltechnologie wurde er u.a. 1974 mit dem Arnold-Eucken-Preis der VDI-GVC und 1981 mit der VDI-Ehrenmedaille in Gold der VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) ausgezeichnet.

Über die PARTEC
PARTEC versteht sich als internationales Forum für die Forschung und Entwicklung in der Partikeltechnologie. Alle drei Jahre bringt der Kongress, der in englischer Sprache abgehalten wird, Wissenschaftler und Ingenieure aus der ganzen Welt zusammen. Diskutiert werden u.a. Prozesse der Partikelbildung, Messmethoden, Prozesse wie Agglomeration und Beschichtung sowie diverse industrielle Anwendungen für Partikel. Der Internationale Kongress für Partikeltechnologie wird von der NürnbergMesse veranstaltet, die VDI-GVC ist fachlicher Träger. Die Veranstaltung wird von zahlreichen Verbänden und Organisationen im In- und Ausland unterstützt. Alle Informationen hier: http://www.partec.info

HINWEIS: Bis zum 31. Januar 2023 sind noch Abstract- Einreichungen zum Call for Papers der PARTEC 2023 möglich: Download Call for Papers and submit abstract

 

 

 

 

Anlagen
Formblatt zum Einreichen von Vorschlägen zum Friedrich-Löffler-Preis 2023

Auf einen Blick

Datum
15.12.2022 - 30.04.2023
Organisation
Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen
Ansprechperson
Dr. Ljuba Woppowa
Ort
. Vorschläge bis zum 30.04.2023 erbeten
Anfahrt planen