Direkt zum Inhalt

Besuch der Firma DESMA

Beschreibung

Gegen 24 Milliarden Schuhe werden pro Jahr weltweit hergestellt, davon noch 90% in manueller Fertigung: Der Schaft wird genäht, die Sohle geschnitten, gestanzt oder gespritzt, bevor beide Teile mit einer Presse zusammengeklebt werden. Das alles geschieht in hohem Masse in Indien oder Bangladesch in Heimarbeit unter zum Teil bedenklichen Arbeitsbedingungen.Das geht auch anders, denn die restlichen 10% werden weltweit industriell gefertigt. In dieser automatischen Produktion wird die Sohle direkt an den Schaft angespritzt oder verklebt, d.h. der Schuh entsteht aus einem Guss.Für diese Produktion werden Maschinen gebraucht und die werden in Achim bei Bremen gebaut und zwar von der Firma DESMA. Der Marktführer produziert Rundtischmaschinen, die aussehen wie moderne Karussells und die bis zu 120 Paar Schuhe stündlich produzieren können.Wie das funktioniert, das wollen wir uns bei der Firma DESMA anschauen.
Die Teilnehmerzahl ist auf max. 50 Personen begrenzt. Durch den relativ kurze Weg von Bremen macht das Chartern eines Busses keinen Sinn. Sie müssen daher mit dem PKW anreisen. Parkplätze stehen begrenzt zur Verfügung. Danach werden wir gemeinsamin der Kantine kostenpflichtig zu Mitag essen.Anmeldeschluss ist der 03. Mai 2019

Anlagen
Einladung DESMA

Auf einen Blick

Startdatum
16.05.2019 - 10:45 Uhr
Enddatum
16.05.2019 - 23:59 Uhr
Organisator
Bremer Bezirksverein
Arbeitskreise
AK 60 plus
Ort
DESMA
Eingang Pförtner
Desmastr. 3/5
28832 Achim
Anfahrt planen