Direkt zum Inhalt

Brennstoffzelle im Fahrzeugbau - Videokonferenz

Beschreibung

Brennstoffzelle im Fahrzeugbau - Wann kommt die Wasserstofftechnik?

Für die individuelle Mobilität scheint der batteriebetriebene Elektromotor gesetzt zu sein, oder doch nicht? Der Wasserstoff nimmt jedenfalls in der Information an Bedeutung zu, wobei es noch unklar ist, in wie weit sich diese Technik auch für den PKW durchsetzen wird.

Das Oldenburger Energieunternehmen EWE beschäftigt sich seit geraumer Zeit nicht nur mit der Speicherung von Strom in großen Kavernen sondern auch mit der Wasserstofftechnik im stationären wie mobilen Sektor. Im Rahmen der individuellen Mobilität interessiert besonders der mobile Teil, wie man ihn bei EWE in der Weiterentwicklung vor allem der Infrastruktur sieht. Sie wird wohl von ausschlaggebender Bedeutung für die Entwicklung von Fahrzeugen mit Brennstoffzelle sein.

Ein weiterer Punkt werden aber auch Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff sein. Wie hoch wird der Strombedarf zu deren Erzeugung sein oder sind andere Verfahren in der Überlegung, als die, die uns zurzeit bekannten sind?

Der Arbeitskreis der Senioren Minden-Lübbecke/Herford konnte einen Referenten gewinnen, der über Entwicklungen bei EWE berichten wird. Da uns die Corona-Pandemie noch fest im Griff hat, ist dies nur im Rahmen von Videokonferenzen möglich.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 26. August 2020 um 19:00 Uhr per Videokonferenz statt. In einem Kurzvortrag wird zunächst über die Wasserstofftechnik referiert, hiernach schließt sich eine Diskussion an.

Die Einwahl zur Video-Schaltung teilen wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung mit.

Auf einen Blick

Datum
26.08.2020
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Organisator
Ostwestfalen-Lippe Bezirksverein e.V.
Seniorenkreis Herford/Minden
Ort
Video-Konferenz
Online
33602 Bielefeld
Anfahrt planen
Jetzt anmelden

Kontaktformular

* Pflichtfeld