Direkt zum Inhalt
Online-Veranstaltung

Die digitale Arbeitswelt zwischen Emanzipation und Kontrolle

Beschreibung

PD Dr. Tobias Kämpf, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München)

Auf dem Weg in eine neue Phase des Kapitalismus: Die digitale Arbeitswelt zwischen Emanzipation und Kontrolle
Vergleichbar mit der „großen Industrie“ im 19. Jahrhundert bedeutet der Aufstieg des Internets einen grundlegenden Produktivkraftsprung und eine neue Phase des Kapitalismus. Der digitale „Informationsraum“ (Boes) wird zu einer neuen Handlungsebene in der Gesellschaft und zur Basisinfrastruktur einer neuen Informationsökonomie. Die Arbeitswelt wird transparent und Daten scheinen zum neuen Öl des 21. Jahrhunderts zu werden. Der Vortrag entwickelt mit dem Konzept der Informatisierung – jenseits des einfachen Technizismus von Redeweisen wie der „Digitalisierung“ – ein eigenständiges produktivkrafttheoretisches Verständnis dieser Umwälzung der Produktionsweise. Empirisch wird vor allem der Wandel von Arbeit und die Umbrüche in der Wirtschaft in den Blick genommen. In der Praxis liegen hier Chancen und Risiken oft eng beieinander. Die Richtung und die Folgen dieses Umbruchs sind so keineswegs determiniert: Auf der einen Seite stehen Szenarien einer neuen Qualität von Kontrolle und digitaler Fließbänder – auf der anderen Seite öffnet die Produktivkraftentwicklung jedoch zugleich neue Potentiale für Emanzipation und eine neue Humanisierung von Arbeit. Der empirische Hintergrund zur Informatisierung der Gesellschaft und Zukunft von Arbeit wurde am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung – ISF München in mehr als 15 Jahren erarbeitet. In einem groß angelegten Forschungszusammenhang (www.idguzda.de) konnten hier in verschiedenen Projekten mehrere Hundert Expertengespräche und Intensivinterviews mit Beschäftigten, Führungskräften und Mitgliedern von Interessenvertretungen in Deutschland, aber auch im Silicon Valley geführt werden. Die untersuchten Branchen reichen von der IT-Industrie über die Automobil- und Elektroindustrie bis in den Bereich der Dienstleistungen. 

Vortragende

PD Dr. Tobias Kämpf, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München)

Auf einen Blick

Datum
15.04.2021
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr
Organisation
Bezirksverein Berlin-Brandenburg e.V.
AK Technikgeschichte
Ansprechperson
Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Karl-Eugen Kurrer