Direkt zum Inhalt

Die Geschichte der Emscher, ein ingenieurtechnisches Großprojekt.

Beschreibung

Vor mehr als hundert Jahren wurde aus einer dünn besiedelten Agrarlandschaft ein industrieller Ballungsraum, aus der natürlich fließenden Emscher ein von Menschen geformtes System offener Abwasserkanäle. Mit dem Rückgang des Bergbaus hat ein weiterer Strukturwandel eingesetzt, bei dem die traditionelle Schwerindustrie Hochtechnologie und Dienstleistungssektor weicht. Das Ende der Bergsenkungen macht es auch in unserer Region möglich, Abwasser in geschlossenen unterirdischen Kanälen abzuführen und den Fluss mit seinen Nebenläufen Schritt für Schritt in naturnahe Gewässer umzubauen – ein Generationenprojekt." (Quelle: https://www.eglv.de/emscher/#m-anchor-01)

 

Im Rahmen unseres 150 jährigen Bestehens erlebte der Ruhrbezirksverein und seine Mitglieder viele Veränderungen. Diese Veränderungen habe auch technische Bauwerke erlebt: Von einem natürlich fließenden Gewässer zu einem offenen Abwasserkanal, sowie nun die Möglichkeit der Kanalisierung des Abwassers hat der Umbau der Emscher und ihrer Nebenflüsse eine durchaus vergleichbar lange Geschichte wie unser Bezirksverein. Diese Geschichte ist maßgeblich durch Ingenieure gestaltet worden und ich freue mich Ihnen die Möglichkeit zu bieten uns dieses Meisterwerk der Ingenieurskunst durch einen Vortrag etwas näher bringen zu lassen. 
Die Teilnahme werfolt unter den dann gültigen Hygieneregeln und ist in der Teilnehmeranzahl begrenzt. Eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. 

Vortragende

Reinhard Ketteler

Auf einen Blick

Datum
25.05.2022
Uhrzeit
17:00 - 18:00 Uhr
Organisation
Ruhrbezirksverein e.V.
AK Energie und Umwelt
Ansprechperson
Dr. Christian Jäkel
Ort
Hollestr. 1
45127 Essen
Anfahrt planen
Jetzt anmelden

Kontaktformular

Sie sind VDI-Mitglied? Dann können Sie sich direkt über Mein VDI für die Veranstaltung anmelden.
Mit Mein VDI einloggen
* Pflichtfeld