Direkt zum Inhalt

Kostenermittlung ohne Arbeitspläne

Beschreibung

Angebots- und Schnellkalkulation für Teile und Baugruppen.

Für Konstruktion und Angebotswesen werden sehr früh Kostendaten benötigt. Ziele der Kostenschätzung sind diese möglichst genau vor deren Eintreten in der Produktion zu kennen für Angebote, zur Angebotsbewertung, prüfen von Lieferantenangeboten, als Basis ob Eigenfertigung oder Beschaffung, Bewertung konstruktiver Alternativen, Unterstützung der Langfristplanung und für Produktionskosten, sowie Bereitstellung von Standards für die Produktionseffizienz. Oft fehlen noch Produktmodelle, Materialverbrauch, Arbeitspläne und Fertigungszeiten. Daher sind für eine erste Kostenschätzung unterschiedliche Kurzkalkulationsmethoden nötig.

Die Integration von Kostenermittlung bzw. Kalkulation mit Entwicklung, Konstruktion und Fertigungsplanung ist gewünscht, aber schwierig und derzeit nur teilweise möglich.

Trotz noch unvollständiger Produktfestlegung können die vorgestellten Methoden für die jeweiligen Anwendungszeitpunkte ausreichend genaue Schätzergebnisse liefern.

Diese Verfahren sind nur dann zuverlässig und ausreichend, wenn Erfahrungen und Nachkalkulationen einfließen. Vorgestellt werden Methoden zur Analyse der Ursachen von Abweichungen.

Seminarinhalt auf einen Blick:
Kostenermittlung für kleine Stückzahlen, Einzelfertigung, Einmalfertigung, Unikate für Angebote - Kostenschätzung bei unvollständigen Produktangaben, fehlender Stückliste, ohne Fertigungspläne - Methoden zur Kurz- und Schnellkalkulation - Vergleich konstruktiver Alternativen - Beispiele für Dreh-, Fräs-, Schleifbearbeitung - Vergleich alternativer Fertigungsverfahren - Kostenschätzung für Teile und Baugruppen - Vollkostenrechnung und Zielkostenrechnung

Seminarnummer: W20.30103.01

Seminarpreis: 1230,00 €
Seminarpreis für VDI Mitglieder: 1180,00 €

Hier geht es direkt zur detaillierten Veranstaltungsbeschreibung und zur Anmeldung beim
VDI Fortbildungszentrum: Kostenermittlung ohne Arbeitspläne

Auf einen Blick

Datum
26.03.2020 - 27.03.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:30 Uhr
Organisator
Württembergischer Ingenieurverein e.V.
Ort
VDI-Haus Stuttgart
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Anfahrt planen
Preis
1.230,00 EUR inkl. MwSt.