Direkt zum Inhalt

Mit Digitalisierung die Anforderungen von morgen meistern (Qualitätsmanagement)

Beschreibung

Branchenübergreifend treffen wir auf vergleichbare Denkmuster. Anwender berichten über erfolgreich umgesetzte Digitalisierungskonzepte.

Die Digitalisierung von Geschäfts- und Serviceprozessen und der einhergehende Ausbau der benötigten IT-Strukturen bestimmen den digitalen Reifegrad einer Organisation. Vielfach mag dieser Reifegrad lediglich als Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Wettbewerb gelten, doch schon in naher Zukunft kann der Unternehmenserfolg mehr denn je davon abhängen.
Unverzichtbare Branchen- oder Spezialanwendungen stellen häufig ein Hemmnis auf dem Weg zur Digitalisierung von Workflows dar. Es gilt „Dateninseln“ zu verbinden, Dienstleister während des mobilen Einsatzes zu integrieren und fehlerträchtige, personalintensiven Medienbrüche zu vermeiden.

Das Unternehmen DocBee aus Hannover kann von solch erfolgreich umgesetzten Digitalisierungsprojekte aus den Bereichen

• Abfallwirtschaft – wie Bürger interaktiv eingebunden werden
• Gesundheitswesen – wie Zeit für Dokumentation eingespart wird, zugunsten der Pflege
• Wohnungsgenossenschaften – wie Dateninseln zu Workflows werden

berichten und zeigt auch auf, wie Schwachstellen bestehender IT-Systeme durch „smarte Lösungen“ überwunden werden können.

 

Redner

Carsten Clemens, Consulting, CSP GmbH, Christof Witton, Business Development, CSE GmbH, Bernd Raake, Projektleitung, DocBee GmbH

Auf einen Blick

Startdatum
25.11.2019 - 18:00 Uhr
Organisator
Bezirksverein Hannover e.V.
AK Qualitätsmanagement (VDI-VDE-DGQ)
Ort
Hochschule Hannover,
Fakultät IV, Raum Raum 1H.0.23
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Anfahrt planen