Direkt zum Inhalt
Online-Veranstaltung

Seminar EU-Projekt TRI-HP

Beschreibung

Am Dienstag, den 29. November 2022 um 17:30 Uhr laden wir Sie herzlich zum Seminar „EU-Projekt TRI-HP“ Trigeneration systems based on heat pumps with natural refrigerants and multiple renewable sources der VDI-Fachgruppe „Technische Gebäudeausrüstung“ und des DKV „Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein“ gemeinsam mit der HKA – Hochschule Karlsruhe ein.

Ziel des internationalen EU-Projekts „TRI-HP“ war und ist die Entwicklung und Erprobung erschwinglicher, flexibler Systeme, die den Wärme-, Kälte- und Strombedarf mit einem hohen Anteil an erneuerbaren Energiequellen decken können.

Die entwickelten Systeme sind:

  • Solar-Eis-System mit einer Unterkühlungsmethode Eisbrei-Wärmepumpe und Solarwärme als Hauptwärmequelle
  • Wärmepumpensystem mit zwei Quellen/Senken, die das Erdreich und die Luft als Wärmequellen/Senken nutzt.

Wärmeübertrager

Entwicklung und Erprobung spezieller Wärmeübertrager für die verschiedenen Wärmequellen und Kältemittel, die die Leistung der Wärmepumpen verbessern können. Es wurden drei Wärmeübertrager-Typen entwickelt:

  • Ein stets eisfreier Verdampfer, der so genannte Supercooler, für eine Eisbrei-Wärmepumpe
  • Dreiteiliger Gaskühler für die gleichzeitige Bereitstellung von Warmwasser und Raumheizung durch eine CO2-Wärmepumpe
  • Ein Dual Quellen/Senken-Wärmeübertrager für erneuerbare Wärmequellen aus Erdreich und Luft.

Wärmepumpen

Entwicklung und Erprobung von drei reversiblen Wärmepumpen auf Basis natürlicher Kältemittel, die mit mehreren erneuerbaren Wärmequellen heizen und kühlen können. Es wurden drei Wärmepumpen entwickelt:

  • Eine transkritische CO2-Wärmepumpe mit einem dreiteiligen Gaskühler und einem Verdampfer mit Unterkühlung
  • Eine Propan-Wärmepumpe mit einem dualen Quelle/Senken-Wärmeübertrager für die duale Nutzung von Erdreich und Luft
  • Eine Propan-Wärmepumpe mit einem Supercooler-Verdampfer.

Steuerungen

Entwicklung von zwei fortschrittlichen Steuerungen:

  • Ein Algorithmus zur Selbstdiagnose der Wärmepumpe, um die Zuverlässigkeit zu erhöhen und die Wartung zu erleichtern
  • Ein fortschrittliches Energiemanagementsystem auf der Grundlage einer modellprädiktiven Steuerung.

Akzeptanz

Verstehen und Verbessern der Akzeptanz von TRI-HP-Systemen

  • Bedürfnisse zentraler Stakeholder-Gruppen (z.B. Investoren oder Installateure)
  • Anforderungen, Barrieren und Anreize aus Sicht der Beteiligten.

Vortragsprogramm

17:30 Uhr Begrüßung und Agenda

17:35 Uhr Michael Kauffeld, HKA – Hochschule Karlsruhe: TRI-HP kurz und bündig

17:40 Uhr Raphael Gerber, Heim AG: Wärmepumpen mit natürlichen Kältemitteln

18:00 Uhr Sebastian Gund und Oliver Schmid, HKA – Hochschule Karlsruhe: Eisbrei mit Unterkühlungsmethode als Wärmequelle für Wärmepumpen

18:20 Uhr Robert Haberl, OST – Ostschweizer Fachhochschule: Feldtest im Labor: TRI-HP Prototypen im realitätsnahen Betrieb

18:40 Uhr Thomas Friedrich, ISOE – Institut für sozial-ökologische Forschung: Anforderungen an die Verbreitung innovativer Wärmepumpen aus Sicht von Stakeholdern

19:00 Uhr Advanced controls for heat pump systems, Thibault Péan (IREC)

19:20 Uhr Jon Iturralde Iñarga, Tecnalia: Design and experimental validation of a R-290 dual-source heat pump

–>Jeweils 15 Minuten Präsentation + 5 Minuten Diskussion

19:40 Uhr Kurze Zusammenfassung und Ausblick

ab 20:00 Uhr Networking Dinner im Badisch Brauhaus

Da wir dieses Seminar im Hybrid-Format anbieten, haben Sie drei Möglichkeiten der Teilnahme: 1. Vor Ort (Hochschule Karlsruhe, Gebäude LI, Hörsaal HE (bitte parken Sie an der Willy-Andreas-Allee)), 2. über den YouTube-Livestream oder 3. über den Microsoft-Teams-Einwahllink.

Datenschutzhinweis: vdi-karlsruhe.de/datenschutz_veranstaltungen.pdf

Auf einen Blick

Datum
29.11.2022
Uhrzeit
17:30 - 20:00 Uhr
Organisation
Karlsruher Bezirksverein
AK Technische Gebäudeausrüstung (TGA)
Ansprechperson
Prof. Dr.-Ing. habil. Michael Kauffeld