Direkt zum Inhalt
Online-Veranstaltung

Speicher für die Energiewende (Umwelttechnik)

Beschreibung

Angesichts der explodierenden Preise für fossile Energieträger wird fast einhellig der viel zu langsame Ausbau der Wind- und Solarstrom in Deutschland beklagt. Doch was nützt die größte Erzeugungskapazität für Solarstrom, wenn die Sonne gerade nicht oder zu wenig scheint. Und was nützen riesige Windparks, wenn selbst bei bestem Wind die Turbinen stillstehen. Weil das Netz die Strommenge nicht aufnehmen kann, während gleichzeitig anderswo die Gasturbinen angeworfen werden. Neben einem Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugung, einer intelligenten Netz-steuerung (Smart Grid) und einem Ausbau der Stromnetze auf alle Ebenen brauchen wir parallel einen umfassenden Ausbau kleiner und großer, dezentraler und zentraler Energie¬speicher. So dass vom Sekunden- über den Minuten-, Stunden- und Tagesbereich bis hin zu ca. zwei Wochen die Schwankungen bei Erzeugung Verbrauch regenerativen Stroms weitestgehend ausgeglichen werden können. Der Referent gibt einen Überblick über die dafür verfügbaren Technologien.

Referent: Dr. Michael Huber, Dozent, Autor, Technical Consultant, scientist4future, Im VDI aktiv im Arbeitskreis Umwelttechnik und der Bezirksgruppe Celle.


Auf einen Blick

Datum
23.02.2023
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr
Organisation
Bezirksverein Hannover e.V.
AK Umwelttechnik
Ansprechperson
Dipl.-Ing. Bernhard Schulte
Jetzt anmelden

Kontaktformular

Sie sind VDI-Mitglied? Dann können Sie sich direkt über Mein VDI für die Veranstaltung anmelden.
Mit Mein VDI einloggen
* Pflichtfeld