Direkt zum Inhalt
Online-Veranstaltung

VDI Start-up Innovation Forum

Beschreibung

Innovationskraft und technischer Fortschritt – mit dem Besten aus Industrie und Start-up-Welt

Im Wettstreit um Innovationskraft und technischen Fortschritt setzen immer mehr Unternehmen auf Werkzeuge und Mechanismen aus der Start-up-Welt. Aber: Was hat es damit auf sich? Welche Chancen und Risiken liegen darin? Und: Wie lässt sich daraus ein Mehrwert ziehen? 

In Zusammenarbeit mit Nexster, dem Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover (www.nexster.de), gehen wir diesen Fragen in einem Start-up Innovation Forum nach. Die Teilnehmenden können dabei – je nach persönlichem Interesse – aus einem breiten Programmangebot wählen. Dazu zählt:

Wahlmodul 1: Geschäftsmodellentwicklung – Wie lassen sich Ingenieurgeist und wirtschaftliches Denken miteinander verbinden? Christian Lehmann, Professor für A-BWL und Start-up-Experte zeigt in einem interaktiven Vortrag die Schnittstellen und Mehrwerte auf.

Wahlmodul 2: Intrapreneurship – Stehen Start-ups immer in Konkurrenz zu klassischen Unternehmen? Mitnichten! Die dahinterliegenden Mindsets und Tools können auch dabei helfen, das eigene Unternehmen besser zu verstehen und Innovation „von inneren heraus“ zu entwickeln. Organisations- und Gründungsberater Fynn Wolken zeigt am Beispiel des ‚Nx Venture Labs‘, wie Unternehmen ganz praktisch davon profitieren können – inklusive Best-Practice-Beispielen aus der Industrie.

Wahlmodul 3: Hightech-Gründungen – Industrie, Forschung und junge Gründer*innen könnten enorm voneinander profitieren – wenn da nicht die vielen formalen und praktischen Hindernisse wären. Zusammen mit Expert*innen aus Forschungsclustern wie Bio-Kunststoffe, Elektrotechnik oder Smart Home schauen wir uns an, welche niedrigschwelligen Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bestehen – beispielsweise Forschungskooperationen, Talente-Scouting, Förderprogramme uvm. Moderiert von Dr. Nora Hesse, Leiterin von Nexster an der Nahtstelle Forschung und Transfer.

Wahlmodul 4: Design Thinking – Der Innovationsdruck auf Industrie und Wirtschaft steigt spürbar an – und damit auch die Gefahr, Kundenprobleme nicht mehr mit der nötigen Sorgfalt lösen zu können. Was tun? Der internationale erfahrene Professor für Industrial Design Entwurf, Gunnar Spellmeyer, nimmt uns mit in das bewährte Innovationsformat des ‚Design Thinking’, das auf kreative Weise Kundenbedürfnisse und technische Rahmenbedingungen miteinander verbindet.

Gerahmt wird das Forum von einer Kontaktbörse der Hochschule, Live-Musik und Räumen, in denen Ingenieur*innen und für das Event geladene Start-ups direkt miteinander ins Gespräch kommen können (Technical Experts Talks). Die Moderation des Abends übernehmen Franzisca Fuchs und Serge Enns von Nexster. Für das Intro der Veranstaltung konnten wir außerdem Prof. Dr.-Ing. Martin Grotjahn gewinnen, Vizepräsident Forschung der Hochschule Hannover und Experte für intelligente selbstoptimierende Automatisierungssysteme.

Ablauf

• 17:30 Uhr: Begrüßung mit Live-Musik

• 17:35 Uhr: Intro: Industrie & Start-ups

• 17:45 Uhr: Wahlmodule 1-4

• 18:30 Uhr: Matching & Start-up-Talks

• offenes Ende

Organisation: Prof. Dr. rer. pol. Uwe Groth, VDI LV Niedersachsen und Serge Enns, Nexster.

Die Veranstaltung findet via ZOOM statt. Die Zugangsdaten mit dem Link zur Einwahl erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung mit der Anmeldebestätigung!

Auf einen Blick

Datum
24.06.2021
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr
Organisation
Landesverband Niedersachsen
Ansprechperson
Prof. Dr. rer. pol. Uwe Groth
Jetzt anmelden

Kontaktformular

Sie sind VDI-Mitglied? Dann können Sie sich direkt über Mein VDI für die Veranstaltung anmelden.
Mit Mein VDI einloggen
* Pflichtfeld