Direkt zum Inhalt

Ehrenamt im VDI

Expertise und Erfahrung teilen

Bild: stockfour/Shutterstock.com

Wissen ist die einzige Ressource, die wir vermehren, indem wir sie teilen. Mit diesem Wissen
verbindet der VDI Kompetenz seit über 160 Jahren.

Prof. Martin Wagner leitet den Lehrstuhl Werkstoffwissenschaft an der TU Chemnitz

Ehrenamt im VDI e.V.

Der VDI ist so stark wie seine rund 145.000 Mitglieder. Wissen und Expertise der vielen Ehrenamtlichen im VDI sind das Fundament der täglichen Vereinsarbeit. Engagierte Mitglieder können sich im VDI e.V. auf vielfältige Art und Weise einbringen und so den eigenen Berufsstand stärken. Die Möglichkeiten reichen vom einfachen Erfahrungsaustausch über die Mitarbeit an technischen Regeln und Stellungnahmen von Fachleuten, der Durchführung von Veranstaltungen bis hin zu Führungsaufgaben.

VDI-Mitglieder erhalten zu diesen Themen zielgerichtete und individuelle Informationen im VDI-Mitgliedsportal Mein VDI. Hier gibt es für Sie sortiertes Fachwissen, digitale Angebote, regionale und überregionale Veranstaltungen sowie individuelle Unterstützung und Beratung. Ob studierend, angestellt, selbstständig oder freiberuflich tätig – Informationsvorsprung für jede Lebensphase im Ingenieurberuf.

Bringen Sie Ihre Expertise in die Gremienarbeit ein

Vom Ehrenamt in VDI-Gremien profitieren auch die Fachkundigen. Sie gewinnen an Sichtbarkeit in der Community und schärfen Ihr berufliches Profil: ein Grund mehr, beim VDI ehrenamtlich mitzumachen. Gleichzeitig bietet sich die Chance, eigene Ideen, Erfahrungs- und Wissenshintergründe einzubringen und neue Denkansätze zu evaluieren. In den Gremien der VDI-Fachgesellschaften leisten Sie einen inhaltlichen Beitrag für die jeweilige Branche oder Community.

Informationen zu den VDI-Fachgesellschaften

Gestalten Sie die Vereinsarbeit in den Regionen mit

Wissensaustausch und die Organisation von Netzwerken sind die Kernkompetenzen für die Arbeit vor Ort. Unterstützen Sie unsere Vereinsarbeit in einem der 45 VDI-Bezirksvereine. Helfen Sie mit, Fachveranstaltungen, Exkursionen oder Netzwerkveranstaltungen zum Erfolg zu führen. Ob als Teammitglied oder in einer Leitungsfunktion – der Dialog und Erfahrungsaustausch vor Ort trägt effizient dazu bei, die persönlichen Kontakte auszubauen.

Informationen zu den VDI-Bezirksvereinen

Qualifizieren Sie sich bereits im Studium über ehrenamtliche Aktivitäten weiter

Für Studierende bieten sich im VDI diverse Möglichkeiten für ein Engagement. Unterstützen Sie beispielsweise den Verein auf seinem Weg in eine digitale Zukunft oder setzen Sie sich für das lokale Studierenden-Team an Ihrer Hochschule ein. Konzeptionelles Arbeiten oder innovative Projekten tragen dazu bei, Wissen und Fähigkeiten über das Studienfach hinaus zu trainieren. Wichtig ist, dass Sie sich mit der Sache, für die Sie sich einsetzen, auch identifizieren. Umso besser, wenn dieses Engagement für Sie auch nutzbar wird.   

Informationen für Studierende, die sich weiterbilden wollen

Bringen Sie die Ideen der nächsten Technikgeneration in die Gremien ein

Technische Nachwuchskräfte bilden die Schnittstelle zwischen dem Netzwerk Studenten und Jungingenieure zur fachlichen Arbeit im VDI. Die Mitarbeit in VDI-Gremien fördert nicht nur die fachliche, sondern auch die persönliche Weiterentwicklung. Vernetzung, Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer mit den Menschen in der Technik sind wertvolle Bausteine.

Informationen zur Bewerbung für die Mitwirkung als Nachwuchsvertretung in einer VDI-Fachgesellschaft

Häufig gestellte Fragen

Warum sollte ich mich ehrenamtlich im VDI e.V. engagieren?

Weil Sie davon profitieren! Wer im VDI ehrenamtlich arbeitet, der wird in allen Fachgebieten auf versierte Fachleute treffen. Die Karriere kann von einem Engagement im VDI also nur profitieren.

Wie viel Zeit muss ich im Ehrenamt investieren?

Wie viel Zeit Sie ehrenamtlich investieren, entscheiden Sie natürlich selbst. Je nach Projekt, Gremium oder Funktion ist der Aufwand unterschiedlich. Egal, welches Thema auf der Tagesordnung steht: Beim VDI wird effizient gearbeitet. Mit modernen Kommunikationstools bleiben alle Mitwirkenden auch ohne regelmäßige Sitzungen in Kontakt. Hauptamtliche Mitarbeitende erledigen die organisatorischen Tätigkeiten, so dass es im VDI-Ehrenamt wirklich um Inhalte und die konkrete Gestaltung der Vereinsarbeit geht. Zeit nach Maß eben

Wie aber sag ich´s meinem Chef?

Die Vorbehalte vieler Vorgesetzter, bei der Mitarbeit in Gremien würden vielleicht Betriebsgeheimnisse verletzt, halten einer Überprüfung nicht stand. Alle ehrenamtlich Aktiven gehen sorgfältig mit vertraulichen Informationen um. Und Firmen profitieren vom VDI-Ehrenamt gleich doppelt – über die zusätzlich gewonnene Expertise ihrer Mitarbeitenden, aber auch über die Stärkung der gesamten Branche.

Dipl.-Ing. Dieter Westerkamp
Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Dieter Westerkamp