Direkt zum Inhalt

VDI 3803 Blatt 2 Raumlufttechnik - Bauliche und technische Anforderungen - Dezentrale RLT-Geräte (VDI-Lüftungsregeln)

Auf einen Blick

Englischer Titel
Ventilation and air-conditioning - Structural and technical principles - Decentralized ventilation units (VDI Ventilation Code of Practice)
Erscheinungsdatum
2019-06
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik
Autor
VDI-Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
35
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

Diese Richtlinie gibt Hinweise zu Planung, technischen Anforderungen und Betrieb von RLT-Anlagen mit dezentralen Lüftungsgeräten für Büro- und Verwaltungsgebäude sowie andere Nichtwohngebäude. Dabei werden mit Ventilatoren ausgerüstete dezentrale RLT-Geräte (Fassadenlüftungsgeräte und Sekundärluftgeräte) betrachtet. Diese dienen der Einzelraumlüftung, wobei die Außenluft durch ein dezentrales Lüftungsgerät maschinell an der Fassade angesaugt und nach mindestens einer thermodynamischen Nachbehandlung in den Raum eingebracht wird. Somit können Objektplaner, Architekten und Fachplaner auf Grundlage dieser Richtlinie ein energetisch und kostengünstig zu betreibendes dezentrales Lüftungssystem planen. Anlagen mit zentraler oder dezentraler Abluft in Verbindung mit Außenluftnachströmung in der Fassade werden in dieser Richtlinie nicht berücksichtigt. Die Abgrenzung zu den zentralen RLT-Anlagen erfolgt in der Form, dass alle Systeme der VDI 3803 Blatt 1 zugeordnet werden, bei denen die Komponenten über ein Luftleitungsnetz der Zuluft mit einem zentralen RLT-Gerät verbunden sind. Bei der aktuellen Überarbeitung sind aktuelle technische Regeln (z.B. DIN EN 16798, ISO 16890) und EU-Vorgaben (Verordnungen (EU) Nr. 1253/2014 sowie (EU) Nr. 1254/2014) sowie Sekundärluftgeräte berücksichtigt worden.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
101,80 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf