Direkt zum Inhalt

VDI 4330 Blatt 13 - Projekt Monitoring der Wirkung gentechnisch veränderter Organismen (GVO); Standardisierte Erfassung von Schmetterlingen (Lepidoptera); Transektmethode, Lichtfang und Larvalerfassung

Auf einen Blick

Englischer Titel
Monitoring the effects of genetically modified organisms (GMO); Standardised monitoring of butterflies and moths (Lepidoptera); Transect method, light trap, and larval survey
Mögliches Erscheinungsdatum
2024-04
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
52
Kurzreferat

Mit der europäischen Richtlinie über die absichtliche Freisetzung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) in die Umwelt (2001/18/EG) wird ein Monitoring vorgeschrieben, um mögliche Umweltwirkungen feststellen zu können.

In der Richtlinie werden standardisierte Monitoring-Verfahren zur Erfassung von Schmetterlingen (Lepidoptera) nach dem Stand der Wissenschaft und Technik beschrieben. Die Richtlinie legt methodische Standards bezüglich der Erhebung des Arteninventars sowie der Individuen-Abundanzen von Schmetterlings-Imagines und Raupen fest.

FAQ

Antwort:

M_T bezieht sich natürlich auf den individuellen Nutzer und den jeweiligen Abrechnungszeitraum. Schließlich ist der Heizenergieverbrauch hochgradig vom Nutzer abhängig.

Antwort:

VRF-Klimasysteme, auch Split-Systeme genannt, können wie von Ihnen dargestellt, erst einmal insgesamt über die Stromaufnahme (am Kompressor) zählerseitig erfasst werden. Bei der Unterverteilung hängt es davon ab:
- Sofern die Innengeräte (= Verdampfereinheiten) in Luftleitungen installiert sind, können Luftenergiezähler verwendet werden
- Sofern sie sich unmittelbar in Räumen befinden, fällt mir nur der „gute alte“ Flächenschlüssel ein, denn dann lässt sich der Verbrauch meines Wissens nicht messen.

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen