Direkt zum Inhalt

VDI 4552 - Entwurf Reduzierung der Stoßauswirkungen bei einzelnen und periodisch wiederkehrenden Stößen auf schwingungsfähige Systeme

Auf einen Blick

Englischer Titel
Reduction of the effects of shocks of individual and periodically recurring shocks on vibratory systems
Erscheinungsdatum
2019-01
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung
Autor
VDI-Fachbereich Schwingungstechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
16
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Im Gegensatz zu einer harmonischen Schwingungserregung reicht eine Frequenzbetrachtung zur Beurteilung der Stoßantwort nicht aus. Es ist auch eine Betrachtung von Schwingungserregung und -antwort im Zeitbereich erforderlich, da die Maximalwerte der Schwingungen nicht mehr aus dem Frequenzspektrum ermittelt werden können. Bei Stoßfolgen nicht abgeklungener Einzelstöße ist die Methode der klassischen Schwingungsisolierung (reine harmonische Erregung, reine Einzelstoßerregung) oft nicht ausreichend und deren unbedachte Anwendung führt in manchen Fällen sogar zur gegenteiligen Wirkung, nämlich einer Schwingungsverstärkung. Solche Fälle erfordern die genaue Betrachtung der möglichen Nebenwirkung der klassischen Schwingungsisolierung und werden in dieser Richtlinie beschrieben. Es wird eine Übersicht sowie die Messung und Erzeugung von Stößen als auch die Auswirkungen (Antworten schwingungsfähiger Systeme auf Stöße) gegeben. Des Weiteren werden beispielhafte Ausführungen von Maßnahmen zur Reduzierung von Stoßauswirkungen und Anwendungsfälle beschrieben.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
65,20 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Vorteile sichern

10% Rabatt

Als Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf VDI-Richtlinien

Jetzt Mitglied werden

Bild: baranq/Shutterstock.com