Direkt zum Inhalt

VDI 4650 Blatt 3 - Entwurf Berechnung der Jahresarbeitszahl von Wärmepumpenanlagen - Grundlagen und allgemeine Begriffe multifunktionaler Lüftungsgeräte mit Wärmepumpen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Calculation of the seasonal coefficient of performance of heat pump systems - Fundamentals, terms, and defintions of multifunctional ventilation units with heat pumps
Erscheinungsdatum
2022-10
Enddatum der Einspruchsfrist
2022-12-31
Herausgeber
Energie und Umwelt
Autor
Energie- und Umwelttechnik
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
16
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Für die Anrechenbarkeit von Wärmepumpen im Rahmen des Gebäudeenergiegesetz (GEG) sind verschiedene Anforderungen zu beachten, u.a. ist die Einhaltung von Mindestwerten für die Jahresarbeitszahl rechnerisch nachzuweisen. Für übliche Heizwärmepumpen z.B. mit Außenluft oder Erdreich als Wärmequelle kann die Berechnung nach VDI 4650 Blatt 1 und Blatt 2 erfolgen. Ein analoges normatives Rechenverfahren zur Bestimmung der Jahresarbeitszahlen von Abluft-Wärmepumpen liegt gegenwärtig nicht vor. Die Bedeutung von Abluft-Wärmepumpen nimmt nicht zuletzt durch die geforderte energetische Verschärfung im Neubau als auch in der Sanierung europaweit zu. Die Berechnung der Jahresarbeitszahl der Abluft-Wärmepumpen basiert dabei auf den Ansätzen der VDI 4650 unter Beachtung der Besonderheiten von Abluft als Wärmequelle (Quellen- und Senkentemperaturen, begrenzte Luftvolumenströme). Die Richtlinie wendet sich an Hersteller von Abluft-Wärmepumpen, Energieberater und Nachweisführende, Fachverbände, Universitäten und weitere Forschungseinrichtungen, Energieversorger.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
68,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

Einspruch

Hier können Sie Ihren Einspruch zu diesem Richtlinien-Entwurf einreichen.

Jetzt Einspruch (online) einreichen Jetzt Einspruch (Excel) einreichen
Teilen