Direkt zum Inhalt

VDI/VDE 2650 Blatt 1 - Überprüft und bestätigt Anforderungen an Selbstüberwachung und Diagnose in der Feldinstrumentierung - Allgemeine Anforderungen

Auf einen Blick

Englischer Titel
Requirements regarding self-monitoring and diagnosis in field instrumentation - General requirements
Erscheinungsdatum
2006-08
Herausgeber
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Autor
VDI/VDE-Fachbereich Engineering & Betrieb
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
12
Erhältlich in
Deutsch, Englisch
Kurzreferat

In dieser Richtlinie werden die Vorstellungen von Herstellern und Anwendern bezüglich der Nutzung von Diagnosemöglichkeiten in Feldgeräten zusammengestellt. Feldgeräte im Sinne dieser Richtlinie sind ausschließlich Sensoren und Aktoren. Mess- und Stellsignale sind die wichtigsten Informationen von Feldgeräten. Darüber hinaus sind weitere Informationen von Interesse, die Aussagen über ihren Zustand ermöglichen und entsprechende Maßnahmen des Anlagenfahrers, des Prozessleitsystems oder der Instandhaltung einleiten können. Diese Richtlinie fasst wesentliche Begriffe zusammen, gibt dem Anwender Nutzungshinweise für die Diagnosefunktionalität von Feldgeräten, beschreibt Statussignale und ihre Bedeutung und gibt den Feldgeräte-Herstellern Entwicklungsziele für die Diagnosefunktionalität von Feldgeräten durch Auflistung von Fehlfunktionen. Die Anforderungen an den Datenaustausch mit Asset-Management-Systemen sind ausführlich in der NAMUR-Empfehlung NE 91 beschrieben und somit nicht Gegenstand dieser Richtlinie. Ebenso wird die Softwareebene, auf der die Ergebnisse der geräteinternen Diagnose ausgewertet werden sollen, nicht behandelt. Das vorliegende Blatt 1 formuliert grundlegende Aspekte der Selbstüberwachung und Diagnose in Feldgeräten.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
57,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen