Direkt zum Inhalt

VDI/VDE 4004 Blatt 1 - Entwurf Testen vernetzter I4.0-Systeme - Grobplanung verteilter Testprozesse

Auf einen Blick

Englischer Titel
Testing of networked I4.0 systems - Rough planning of distributed test processes
Erscheinungsdatum
2020-04
Enddatum der Einspruchsfrist
2020-07-31
Herausgeber
VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik
Autor
Fachbereich Digitale Transformation
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
11
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Welche Eigenschaften müssen Sensoren der Zukunft mitbringen? Wie werden aus Bauteilen und industriellen Baugruppen "Industrie-4.0-Komponenten"? Wie können dynamisch kooperierende Systeme im Vorfeld und inline getestet werden? Was bedeutet Losgröße 1 für Test und Qualitätssicherung? Derzeit ist es eine offene Frage, welche Schnittstellen und wie viel Intelligenz ein einzelner Sensor, Aktor oder ein Gesamtsystem in Zukunft aufweisen muss. Darüber hinaus ist noch nicht geklärt, wie die von Industrie 4.0 geforderte Kommunikationsfähigkeit im Vorfeld getestet werden kann, sodass diese auch nachhaltig gesichert ist. In einer dynamischen, vernetzten Umgebung ist das Testen der korrekten Funktion eine Herausforderung. Wechselnde Umgebungsbedingungen durch Ad-hoc-Vernetzung, ständige Rekonfigurationen bedingt durch kleine Losgrößen und Softwareupdates im Feld sind Indikatoren dafür, dass das Testen im laufenden Betrieb zunehmend an Bedeutung gewinnen wird. Um das Testen von solchen Systemen zu strukturieren und somit einen umfassenden Test gewährleisten zu können, werden Lösungen zu Bewältigung der Herausforderungen vorgestellt und anhand von Anwendungsfällen verdeutlicht. Dies bietet den Anwendern der Richtlinie Orientierung beim Test zukünftiger Automatisierungssysteme.

Inhaltsverzeichnis der Richtlinie ansehen

Richtlinie bestellen

Preis
57,90 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Bitte beachten Sie, dass die Einspruchsfrist bereits abgelaufen ist.

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen