Direkt zum Inhalt

VDI-Fachbereich

Mechatronik, Robotik und Aktorik

Bild: Shutterstock, FeelGoodLuck

VDI-Fachbereich Autonome Systeme & Mechatronik

Ob in Haushalt oder Garten, in der Industrie oder in der Medizin: Roboter sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. In allen Bereichen geht es im Kern darum, auf Basis von künstlicher Intelligenz Anwendungen zu entwickeln, die den Menschen nicht nur unterstützen, sondern ihn auch vor gefährlichen, anstrengenden oder monotonen Arbeiten schützen.

Die Medizin gewinnt zum Beispiel durch Vernetzung und künstliche Intelligenz optimale Möglichkeiten zur Diagnostik. Und dank moderner Medizintechnik lassen sich Operationen minimalinvasiv durchführen. Im Bereich des Verkehrs verspricht die zunehmende Automatisierung eine deutliche Entlastung der Straßen – und mehr Sicherheit. In der Industrie bringen schon heute autonome Transportsysteme Werkzeuge und Materialien zu den Menschen.

Ohne „Things“ kein „Internet of Things“

Anders ausgedrückt: Ohne Sensoren gibt es keine Informationen, und ohne Aktoren gelangen diese Informationen nicht in die „reale Welt“. Die Kombination dieser beiden Aspekte mit realen Objekten, eingebetteten Systemen und modernen Materialien stellen die bedeutenden Trends dar. Das gilt für die Wirtschaft und die Industrie, aber auch für die private Umwelt. Steuerungs- und Regeltechnik sind die Voraussetzung für alle autonomen Systeme. Mit Hilfe dieser Grundbausteine der Mechatronik werden aus Informationen überhaupt erst reale Anwendungen.

Der VDI-Fachbereich Autonome Systeme & Mechatronik im Detail

Regelungstechnik und neue Arten der Aktorik in Medizin-, Energie- und Kraftfahrttechnik finden sich im VDI-Fachbereich Autonome Systeme & Mechatronik ebenso wieder wie Methoden des System Engineering, ohne dass derart komplexe Systeme gar nicht zu entwickeln sind.

Der VDI-Fachbereich Autonome Systeme und Mechatronik erarbeitet in neun Fachausschüssen und zusammen mit knapp 200 Experten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft Standards und Handlungsempfehlungen. Gemeinsam mit Industrie und Hochschulen spezifiziert er Forschungsbedarfe. Darüber hinaus konzipiert er Expertenforen und Tagungen. So gestaltet der Fachbereich das wichtige Feld der Applikationen für den Wissens- und Wirtschaftsstandort Deutschland aktiv mit.

Zukunftsmusik: Die Schwerpunkte des Fachbereichs

Die Themen des Fachbereichs umspannen Fragestellungen von der Mechatronik bis zur Digitalisierung von Energiesystemen, von Regelungen für Kraftfahrzeuge oder Stellgeräte für Gase und Flüssigkeiten bis zu Smart Materials, von Robotik bis zu Medizintechnik. Dabei stehen Aspekte wie Motion Control, Regelung von Synchronmaschinen und Transformatoren, die Fachtagung „AUTOREG“, Funktionsmaterialien für mechatronische Produkte, interdisziplinäre Produktentstehung oder Systemführung und Netzregelung im Fokus der Fachbereichsarbeit.

VDI/VDE-Richtlinien aus dem Fachbereich Autonome Systeme & Mechatronik

Dr.-Ing. Dagmar Dirzus
Ihre Ansprechpartnerin

Dr.-Ing. Dagmar Dirzus

Geschäftsführerin der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik