Direkt zum Inhalt

VDI-Fachbereich

Industrielle Informations­technik

Bild: Quelle: Thomas Ernsting

VDI-Fachbereich Industrielle Informationstechnik

Industrielle Software, industrielle Kommunikation und Mensch-Maschine-Systeme sind die Schwerpunktthemen des VDI-Fachbereichs Industrielle Informationstechnik.

Industrielle Software und industrielle Kommunikation sind für den Einsatz in industriellen Umgebungen gemacht. Damit unterscheiden sie sich aufgrund der speziellen Anforderungen deutlich von Softwarelösungen, die in Büros oder als reine Kommunikationskomponenten genutzt werden. Als Teile der automatisierungstechnischen Infrastruktur sind sie zwar wenig spektakulär, finden sich dafür aber in allen Ebenen der Automatisierungspyramide wieder. Damit sind sie ein elementarer Bestandteil. In vielen Fällen übernehmen sie einfache und vielfältige Aufgaben, zum Beispiel Konfigurieren und Parametrieren.

Diskussionsplattform für Anwender und Anbieter

Der VDI-Fachbereich Industrielle Informationstechnik gehört zur VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik. Die Fachausschüsse in diesem VDI-Fachbereich haben es sich zum Ziel gesetzt, den Austausch von Anwendern und Anbietern industrieller Software und Kommunikation zu fördern. Den funktionalen Anforderungen der Anwender werden die Funktionalitäten der bereitgestellten Technologien der Anbieter gegenübergestellt und kritisch diskutiert. Dafür bieten die Fachausschüsse die passende Plattform.

Der VDI-Fachbereich Industrielle Informationstechnik bearbeitet folgende zentrale Themen:

  • Embedded Software
  • Echtzeitsysteme
  • Computational Intelligence
  • Nutzergerechte Gestaltung von Prozessleitsystemen
  • Agentensysteme
  • Middleware in der Automatisierungstechnik
  • Funkgestützte Kommunikation
  • Security
  • XML in der Automation
  • Nutzergerechte Gestaltung von Maschinenbediensystemen

VDI/VDE-Richtlinien aus dem Fachbereich Industrielle Informationstechnik

Dr. Heinz Bedenbender
Ihr Ansprechpartner

Dr. Heinz Bedenbender