Direkt zum Inhalt

Ausbreitungsmodellierung von Bioaerosolen

Auf einen Blick

Ausgabedatum
2022-06
Typ
VDI-Statusreport
Herausgeber
VDI/DIN Kommission Reinhaltung der Luft (KRDL) – Normenausschuss
Beschreibung

Für die Abschätzung potenzieller Gefahren und Risiken für die Anwohner im Umfeld von Anlagen, die Bioaerosole freisetzen, wird in Deutschland die Ausbreitung von bestimmten mikrobiellen Leitparametern über die Luft auf Grundlage der Richtlinie VDI 4251 Blatt 3 berechnet. Dies geschieht meist im Rahmen von Genehmigungsverfahren.

Um die Ausbreitungsmodellierung von Bioaerosolen zu verbessern, sichtet dieser Statusreport die Literatur zur Partikelgrößenverteilung, zu tageszeitlichen Schwankungen der Emissionen und zur Überlebensfähigkeit (Tenazität) von luftgetragenen Mikroorganismen. Basierend auf diesen Recherchen werden Empfehlungen zur Festlegung von Eingangsparametern für die Ausbreitungsmodellierung nach VDI 4251 Blatt 3 (insbesondere zum Korngrößenspektrum und zum Tagesgang der Emissionen) sowie Hinweise und Ausblicke zur Berücksichtigung der Tenazität gegeben.

Zugehörige Datei
VDI-Statusreport "Ausbreitungsmodellierung von Bioaerosolen" (PDF)
Ansprechperson
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Technik und Gesellschaft
Dr.-Ing. Jochen Theloke
Tel.: +49 211 6214-369
E-Mail: theloke@vdi.de
Stichworte
KRdL, Luftreinhaltung, Biotechnologie

Als VDI-Mitglied finden Sie alle VDI-Publikationen auch im geschlossenen Mitgliederbereich "Mein VDI".

Bild: Marcus Clauß/Thünen-Institut Cover des VDI-Statusreports "Ausbreitungsmodellierung von Bioaerosolen
Teilen