Direkt zum Inhalt

Bausteine für eine klimaneutrale Wärmeversorgung

Auf einen Blick

Ausgabedatum
2021-05
Typ
VDI-Thesen und Handlungsfelder
Herausgeber
VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt
Beschreibung

Ohne die Energiewende im Wärmesektor ist das Ziel der Klimaneutralität nicht zu erreichen. Dabei steht die Wärmewende noch ganz am Anfang, bislang beruht die Wärmeversorgung in Deutschland noch zu weit über 80 % auf fossilen Energien und hat sich im letzten Jahrzehnt kaum verändert. Im Jahr 2019 wiesen Wärme und Kälte mit 53,5 % den größten Teil am Endenergiebedarf in Deutschland auf, wobei der Klimakältebedarf nur 0,44 % ausmachte.

Der Fachausschuss Regenerative Energien des VDI hat sich intensiv mit der Frage beschäftigt, wie das Wärmeversorgungssystem in Deutschland gestaltet werden muss, um die Klimaschutzziele bei Erhalt einer hohen Versorgungssicherheit zu erreichen und dabei die Kosten der Wärmeversorgung begrenzt zu halten, eine nahtlose Integration des Wärmesektors in das Gesamtenergiesystem zu ermöglichen und eine stabilisierende Wirkung auf andere Energiesektoren zu entfalten. Als Resultat wurden die in diesem Dokument beschriebenen Bausteine der Transformation des heute vornehmlich fossil geprägten Wärmsektors hin zu einer klimaneutralen Wärmeversorgung erarbeitet.

Zugehörige Datei
VDI-Thesen und Handlungsfelder "Bausteine für eine klimaneutrale Wärmeversorgung"
Ansprechpartner
Dr.-Ing. Jochen Theloke
VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt
E-Mail-Adresse: theloke@vdi.de
Stichworte
1,5 Grad-Ziel, Regenerative Energien

Als VDI-Mitglied finden Sie alle VDI-Publikationen auch im geschlossenen Mitgliederbereich "Mein VDI".

Bilder: Viessmann AG, MAWERA Holzfeuerungsanlagen GmbH, Oliver Brunner/pixelio.de