Direkt zum Inhalt

VDI-Agenda Sicherheit, Methoden und Prozesse

Auf einen Blick

Ausgabedatum
2019-06
Typ
VDI-Agenda
Herausgeber
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik
Beschreibung

Über eine Million Menschen kommen weltweit jährlich bei Verkehrsunfällen ums Leben. Dass das nicht so sein muss, zeigt das Beispiel Europas. Dort gehen seit den 1970er-Jahren die Zahlen der Verkehrsopfer zurück, obwohl die Fahrleistung  weiter ansteigt und die Zahl der Unfälle längst nicht im selben Maße zurückgeht wie die Zahl der (immer noch zahlreichen) Opfer. Der logische Schluss ist klar: Die Fahrzeuge und das Verkehrsumfeld sind sicherer geworden. Aber es geht immer noch sicherer. Das ist die feste Überzeugung der FVT-Experten im Fachbereich „Sicherheit, Methoden und Prozesse“.

Zugehörige Datei
VDI Agenda Sicherheit, Methoden und Prozesse
Ansprechpartner
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (FVT)
Dipl.-Ing. Christof Kerkhoff
Tel. +49 211 6214-645
Stichworte
Fahrzeugsicherheit, Automatisiertes Fahren, Infrastruktur, Fahrzeugantrieb

Als VDI-Mitglied finden Sie alle VDI-Publikationen auch im geschlossenen Mitgliederbereich "Mein VDI".

Thomas Ernsting/LAIF/Humanetics