Direkt zum Inhalt
Online-Veranstaltung

Vor 175 Jahren: Der erste Großeinsatz des Zeigertelegrafen von Werner von Siemens und Johann Georg Halske

Beschreibung

Vor 175 Jahren: Der erste Großeinsatz des Zeigertelegrafen von Werner von Siemens und Johann Georg Halske

Referent: Dr. Reinhard Witzlau, ehemaliger Leiter der Werner-von-Siemens-Schule in Gransee

In einer Rekordzeit von nur acht Monaten baute ab August 1848 die noch junge Firma Siemens & Halske die damals längste elektromagnetische Telegrafenlinie Europas von Berlin nach Frankfurt am Main. Diese Linie hatte eine Länge von ca. 650 km. Die notwendigen Drahtleitungen wurden sowohl unterirdisch als auch oberirdisch verlegt. Auf den insgesamt zunächst neun Stationen wurde zur Übertragung der Nachrichten der von Werner von Siemens (1816-1892) entwickelte Zeigertelegraf eingesetzt. Der Probetrieb auf dieser Telegrafenlinie begann im Februar 1849. Dadurch war es möglich, Nachrichten von der in der Frankfurter Paulskirche tagenden deutschen Nationalversammlung in nur einer Stunde nach Berlin zu übertragen. Im Oktober 1849 erfolgte die Freigabe dieser Linie für die Übertragung von Privatdepeschen.

Der Vortrag beinhaltet die Entwicklungsgeschichte, den Aufbau und die Wirkungsweise des Zeigertelegrafen von Siemens & Halske. Des Weiteren werden Erfahrungen beim Einsatz dieses Telegrafen in den Jahren 1847 bis 1849 aufgezeigt. Im Fokus steht dabei vor allem die Telegrafenlinie von Berlin nach Frankfurt am Main.


Die Veranstaltung findet online statt und wird über das Tool  "Zoom"  übertragen.

Auf einen Blick

Datum
21.03.2024
Uhrzeit
17:30 - 19:00 Uhr
Organisation
Bezirksverein Berlin-Brandenburg e.V.
AK Technikgeschichte
Ansprechperson
Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Karl-Eugen Kurrer
Jetzt anmelden

Kontaktformular

Sie sind VDI-Mitglied? Dann können Sie sich direkt über Mein VDI für die Veranstaltung anmelden.
Mit Mein VDI einloggen
* Pflichtfeld