Direkt zum Inhalt

Danke, für Ihre Teilnahme!

DEUTSCHER INGENIEURTAG 2021

Jetzt Mitglied werden und Zugriff auf alle Inhalte des #DIT2021 erhalten.

Die Highlights des Deutschen Ingenieurtag

Ein spannender, lebendiger und konstruktiver Nachmittag liegt hinter uns. Rund 6.000 aktive Teilnehmende haben dazu beigetragen, dass der 30. Deutsche Ingenieurtag mit seinen insgesamt 24 Breakout Sessions und den Experience Cafés inhaltlich angereichert wurde und ein positives Echo bei den Teilnehmenden erzeugt hat. Danke, dass Sie dabei waren.

Gerne möchten wir Ihnen auch die Möglichkeit geben, den Deutschen Ingenieurtag erneut zu erleben und neu zu entdecken. In unserem geschlossenen Mitgliederbereich "Mein VDI" finden Sie sämtliche Videomitschnitte, Zusammenfassungen und weitere Dokumente.  Werden Sie jetzt VDI-Mitglied und erhalten Sie Zugriff auf diese.

Gemeinsam für das 1,5-Grad-Klimaziel - eine kurze Zusammenfassung

Eröffnung

Die Begrüßung des 30. Deutschen Ingenieurtag erfolgte durch Dipl. Wirtsch.-Ing. Ralph Appel, Direktor des VDI e.V.. wo er die Relevanz des Themas des Deutschen Ingenieurtag hervorhob: „Dieses Thema entscheidet darüber, ob die nächsten Generationen noch einen lebenswerten Planeten vorfinden können. Das geht uns alle an.“ Anschließend verdeutlichte Bundesumweltministerin Svenja Schulze, dass die Regierung das Klimaschutzgesetz noch vor Ende der Legislaturperiode stärken wolle und erwähnte: „Der VDI hat den CO2-Preis immer unterstützt und sogar einen höheren empfohlen. Sie haben mitgeholfen, dass wir ihn durchsetzen und einführen konnten.“ Sie machte deutlich, dass ihr bewusst sei, dass die Teilnehmenden des DIT mit ihrer Expertise für die Energiewende arbeiteten. „Ingenieur*innen sind ins Gelingen verliebt. Bundesumweltministerinnen sind es auch.“

Robert Habeck, Parteivorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Dialog mit VDI-Präsident Dr.-Ing. Volker Kefer

Robert Habeck, Parteivorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und VDI-Präsident Dr.-Ing. Volker Kefer waren sich im Dialog über das Zusammenspiel ihrer Rollen für die Erreichung des 1,5-Grad-Klimaziel einig. „Wir geben als Politik die Ziele vor, die Ingenieur*innen schlagen die besten Optionen vor und setzen dann um“, so Habeck. Kefer stellte im Austausch klar, dass der VDI der Politik sehr gerne seine Expertise zur Verfügung stelle: „Wir sind für die Entwicklung technischer Lösungen da.“

Podiumsdiskussion zum Thema „1,5˚– Gemeinsam für das Klimaziel“

Auf dem Podium diskutierten Wissenschaft und Industrie über die Erreichung des 1,5-Grad-Ziels. Prof. Dr. Mark Lawrence, Geschäftsführender Wissenschaftlicher Direktor am IASS zur Frage, ob wir das 1,5-Grad-Ziel erreichen: die Wahrscheinlichkeit sei sehr gering; und Deutschland allein könne das nicht wuppen, jedoch eine wegweisende Rolle einnehmen! Auch Dr. Frank Mastiaux, CEO von EnBW, machte deutlich: „Wenn wir so weiter machen, funktioniert es nicht.“ Donya Amer, Transformatorin bei Bosch, betonte: „Klimaschutz kostet, aber nichts tun, ist teurer.“ Prof. Dr.-Ing. Harald Bradke, Vorsitzender des Interdisziplinären Gremiums Klimaschutz und Energiewende im VDI, wünschte sich für die Zukunft, dass man alle Energien aus Erneuerbaren gewinne und alle Kreisläufe schließen könne. Das sei die Zukunft. Auch Dr. Markus Steilemann, CEO bei Covestro, pflichtete bei, dass er bis 2045 sein Unternehmen vollständig der Circular Ecpnomy verschrieben haben werde.

Eine ganz andere Perspektive auf den Klimawandel

Die Astronautin und Klimaforscherin Dr. Insa Thiele-Eich zeigte den Blick aus dem All auf die Erde und veranschaulichte, wie zerbrechlich die Atmosphäre ist. „Die Industrialisierung hat zwar viel Positives gebracht, aber leider auch dazu beigetragen, dass wir immer mehr Klimaschutz bzw. Menschenschutz brauchen.“ Die Auswirkungen des Klimawandels seien auf der Erde unterschiedlich und sie machte auf die große Verantwortung Deutschlands aufmerksam. „Je privilegierter, desto mehr Verantwortung.“

Impressionen vom DIT

Das sagen unsere Teilnehmenden

Mir gefällt die Kombination aus fachlichem und politischen Austausch und den darauf folgenden offenen Diskussionsmöglichkeiten.

Jonas Thees

Ich war gespannt, wie der erste digitale DIT wird. Und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. Das Format ist sehr gut umgesetzt worden. Die Vorträge, die Podiumsdiskussion waren sehr informativ und alles andere als langweilig.

Torben Miny

Klimaschutz ist Menschenschutz. Wir schützen das Klima um uns Menschen zu schützen. Dessen sollten wir uns bewusst sein! Der Deutsche Ingenieurtag hat mir persönlich diesen Fakt noch einmal sehr deutlich gemacht.

Fenja Feitsch

Es begeistert mich immer wieder, dass der VDI es schafft, Spitzenpolitiker und führende Fachleute aus der Industrie und Wirtschaft bei seinen Veranstaltungen in den Dialog treten zu lassen.

David Seck

Jetzt VDI-Mitglied werden und Zugriff auf Inhalte des DIT erhalten

Werden Sie jetzt Mitglied in Deutschlands größtem Netzwerk für Ingenieur*innen und erhalten Sie neben den vielen Vorteilen der Mitgliedschaft auch Zugriff auf sämtliche Videomitschnitte, Zusammenfassungen und weitere Dokumente des DIT. Lassen Sie sich von unserem vielfältigen Angebot überzeugen.

Unsere Mitgliedsarten und Beiträge

Leistungen

Wovon Sie im VDI unter anderem profitieren

  • VDI nachrichten und Fachzeitschrift nach Wahl gratis

  • aktuelle Webinare zu Top-Themen

  • Exkursionen zu wichtigen Zukunftsthemen

  • hochkarätige Weiterbildungsangebote

  • großer Mitgliederbereich mit exklusiven Inhalten

  • Vorteilsangebote von namhaften VDI Partnern

  • VDI-Update - der wöchentliche Newsletter nur für Mitglieder

Wählen Sie Ihre Mitgliedsart

Für Studierende und Berufseinsteiger*innen ist die Mitgliedschaft vergünstigt.

Mitgliedschaft für Studierende0 € für 3 Monate

Für Studierende besonders interessant:

  • persönliche Beratung rund um Studium und Karriere
  • große Praktikantenbörse und Stellenmarkt
  • Bewerbungscheck und Soft-Skills-Seminare
  • Networking, Messebesuche und Exkursionen
  • spannende Nachwuchs-Wettbewerbe
3 Monate kostenfrei testen
0 € für 3 Monate
Nach der Probemitgliedschaft können Sie alle Vorteile für 35,00 € im Jahr weiter nutzen.
Jetzt Mitglied werden

Für Berufseinsteiger*innen besonders interessant:

  • persönliche Beratung zum Thema Bewerbung und Karriere

  • Webinare von Top-Referenten zu Karriere- und Fachthemen

  • Hilfe von Profis zu beruflichen Rechtsfragen

  • umfangreicher Zugriff auf Fachliteratur und aktuelle Reports

  • Mitwirkung und Austausch in Arbeitsgruppen und Netzwerken

3 Monate kostenfrei testen
0 € für 3 Monate
Nach der Probemitgliedschaft können Sie alle Vorteile für 74,00 € im Jahr weiter nutzen.
Jetzt Mitglied werden

Für Professionals besonders interessant:

  • persönliche Karriere- und Gründungsberatung

  • Über 2.100 VDI-Richtlinien zum Vorteilspreis

  • Hilfe von Profis zu beruflichen Rechtsfragen

  • Mitgestaltung der Zukunft Ihres Fachgebiets in VDI-Gremien

  • vergünstigte Teilnahme an hochkarätigen Events, Vorträgen und Webinaren

3 Monate kostenfrei testen
0 € für 3 Monate
Nach der Probemitgliedschaft können Sie alle Vorteile für 148,00 € im Jahr weiter nutzen.
Jetzt Mitglied werden

Der #DIT2021 in den sozialen Medien

Häufige Fragen zur VDI-Mitgliedschaft

Natürlich können Sie auch Mitglied bei uns werden, wenn Sie kein/e Ingenieur*in sind. Wir sind ein großes Netzwerk mit Ingenieur*innen aller Fachrichtungen in allen beruflichen Funktionen sowie Akademiker*innen anderer Disziplinen, insbesondere der Informatik, Naturwissenschaften und Mathematik. Zu unserem Verein gehören auch die Studierenden der Technik- oder der Naturwissenschaften. Wenn Sie kein/e Ingenieur*in sind und dennoch Mitglied werden möchten, empfehlen wir Ihnen die außerordentliche Mitgliedschaft. Diese steht allen Personen offen, die sich für die technischen Themen des VDI interessieren und seine Arbeit unterstützen möchten.

Nach dem Absenden des Mitgliedsantrages erhalten Sie spätestens einen Tag später eine Begrüßungsmail mit Ihrem elektronischen Mitgliedsausweis. Das heißt, Sie können ab sofort alle Angebote des Verein Deutscher Ingenieure nutzen und von Ihrer Mitgliedschaft profitieren. Kurze Zeit später erhalten Sie Ihren persönlichen Mitgliedsauweis und alle weiteren wichtigen Informationen für Ihre Mitgliedschaft per Post zugeschickt. Die VDI nachrichten machen sich dann auch schon elektronisch oder per Post auf den Weg zu Ihnen.

Beim Ausfüllen Ihres Mitgliedsantrages können Sie unter den folgenden kostenlosen Fachzeitschriften Ihre Wunschzeitschrift auswählen. Als Mitglied haben Sie dann in Mein VDI jederzeit die Möglichkeit, Ihr Fachzeitschriften-Abonnement zu ändern.

Ihr VDI-Bezirksverein ist Ihr lokales Netzwerk und bietet vor Ort interessante Veranstaltungen an. Anhand Ihres aktuellen Wohnorts werden Sie automatisch einem der 45 Bezirksvereine in Deutschland zugeordnet. In Ihrem exklusiven Mitgliederbereich Mein VDI finden Sie Ihren Bezirksverein mit den dazugehörige/n Ansprechpartner*innen und passenden Veranstaltungen in Ihrer Nähe.

Die Erläuterungen zur persönlichen Mitgliedschaft finden Sie hier.

Silke Nienhausen
Ihre Ansprechpartnerin im VDI:

Silke Nienhausen