Direkt zum Inhalt
Allgemein

„Bester Einsatz Social Media“: VDI-Instagram-Kanal gewinnt mediaV-Award

Copyright Verbändereport

Der VDI-Instagram-Kanal @vdi_technikhelden hat den mediaV-Award 2019 für den „Besten Einsatz Social Media“ gewonnen! Die Jury lobte insbesondere die ressourcenorientierte Umsetzung, den Mut zum Kontrollverlust, die authentischen Einblicke in Ingenieurberufe und den Dialog mit echten Menschen, die ihre Leidenschaft für ihren Beruf weitergeben.

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. habe hier in strategischer Hinsicht und unter Einbeziehen der Mitglieder eine mutige Social-Media-Plattform geschaffen – auch ohne ein üppiges Budget, so die Jury.

Die Idee des Kanals

@vdi_technikhelden ist ein Takeover-Kanal von VDI-Mitgliedern, Ehrenamtlichen, Mitarbeitern des VDI und Ingenieuren für eine junge technikbegeisterte Zielgruppe. Für einen festgelegten Zeitraum haben jeweils unterschiedliche Contentersteller den Kanal übernommen und mit authentischen Geschichten aus der Welt der (angehenden) Ingenieure sowie des VDI bespielt.

Sie erzählen aus dem Alltag als Ingenieur und bieten einen Blick hinter die Kulissen. Sie zeigen, wie vielfältig und bunt die Ingenieurberufe sind. Das verstärkt die Vernetzung der Mitglieder mit dem Kanal und untereinander. Die Contentersteller antworten auf Fragen zu ihrer Person und ihren Inhalten eigenständig und unterliegen keinen Freigabeprozessen. Dies gewährleitet eine authentische Echtzeitkommunikation.

Ziel: Junge Zielgruppe erreichen

Mit @vdi_technikhelden erreicht der VDI jüngere Zielgruppen zwischen 18 und 34 Jahren, um diese für Technik- und Ingenieurthemen zu begeistern. Die durchweg authentischen Geschichten erzeugen attraktive (Berufs-)Bilder und schaffen zugleich Contents, die einzigartig sind. Der Kanal begeistert so auch für Ingenieurberufe und den VDI. Er erhöht außerdem die Sichtbarkeit und Öffentlichkeit für unsere Mitglieder und Ehrenamtlichen.

Über den mediaV-Award

Der mediaV-Award 2019 ist der neue Kommunikationspreis für Verbände und Organisationen. Es gab fast 50 Einreichungen in diesen sieben Kategorien:

  • Beste Titelseite
  • Beste Crossmediale Kampagne
  • Beste Sonderpublikation
  • Beste Verbandszeitschrift
  • Beste Website
  • Bester Einsatz Social Media
  • Bestes Storytelling

Die elfköpfige Jury nominierte für die Preisverleihung am 1. April im Kölner Gloria Theater 26 Medienprojekte. Wolfgang Lietzau, Herausgeber des Verbändereports, freute sich über elf Preisträger. Der Verbändereport ist der Initiator und Organisator des mediaV-Awards, der künftig jährlich ausgeschrieben werden soll.

Die Laudatio:

In der Kategorie Social Media standen wir als Jury vor der Herausforderung einen Gewinner aus höchst unterschiedlichen Bewerbungen im Hinblick auf Umfang, Budget und Kanalvielfalt zu küren. 

Um diese breite Varianz vergleichbar zu machen, haben wir darauf geachtet, welcher Bewerber die Quintessenz von Social Media am besten umgesetzt hat – Menschen und Dialoge, das natürlich vor dem Hintergrund der strategischen Passung zwischen dem Ziel des Verbandes, der Zielgruppe und den Ressourcen.

Am meisten überzeugt hat uns hier der VDI mit dem @VDI_technikhelden – Instagram-Account. Das liegt zum einen daran, dass das vorgelegte Konzept zeigte, dass sich die Verantwortlichen sehr strategisch mit den Zielen, der Zielgruppe und den eigenen Ressourcen auseinandergesetzt und Kanal und Formate entsprechend ausgewählt haben.

Dazu kommt die sehr gute, ressourcenschonende Umsetzung unter Einbezug der Mitgliedsunternehmen. Dazu braucht man Mut zum Kontrollverlust! Das i-Tüpfelchen bilden die authentischen Einblicke in die Vielfalt der Ingenieurberufe, die passgenaue Nutzung der unterschiedlichen Plattformformate und das stetige Dialogangebot, das durch die Zielgruppe sehr gut angenommen wird.

Der VDI zeigt hier, dass es für einen preisverdächtigen Social-Media-Auftritt kein riesiges Budget und hunderttausende von Fans braucht, sondern echte Menschen, die mit Menschen in einen Dialog treten und so die Leidenschaft für ihren Beruf weitergeben.

Vivian Pein, Autorin, Dozentin und Beraterin im Bereich digitale Kommunikation sowie Senior Partnerin der Digitalagentur Guts and Glory.

Bei Twitter können alle Statements der Gewinner unter dem Hashtag #mediaVAward nachgelesen werden.