Direkt zum Inhalt
VDI-Podcast

Die Welt der technischen Sicherheit: Explosionsschutz

Klein, schwarz, unscheinbar – aber lebenswichtig. Sicherheitsschalter können Explosionen in gefährdeten Bereichen verhindern. Darüber sprechen die Moderatoren Marco und Sarah mit Rainer Lumme, Produktmanager bei der steute Technologies GmbH. 

Ob Staub- und Luftgemische in Silos oder an Tankstellen, wir sprechen in dieser Folge über die explosionsgefährdendsten Bereiche: Wie lassen sich Arbeitnehmer schützen? Und welche Richtlinien müssen Unternehmen beachten? Die Antworten liefert unser Gast Rainer Lumme.

Ein vermeintlich harmloser Stoff wie Staub kann Schlimmes auslösen. Darum überwachen Sensoren und andere technische Funktionen Maschinen und Silos, um diese versteckten Gefahren aufzudecken. Lumme erklärt anhand von Ex-Sicherheitsschaltern anschaulich, wie Funkenflug beim Betrieb von Förderanlagen zu umgehen ist und sich so Explosionen vermeiden lassen.

Wir sprechen in dieser Folge auch über die Arbeit im Explosionsschutz. Direkt studieren kann man für diesen Job nämlich nicht. Praktische Erfahrungen sind wichtig, Fortbildungen und Wissen führen zur Tätigkeit „Ingenieur*in im Explosionsschutz“.

VDI-Richtlinie Staubbrände und Staubexplosionen

Betreiber und Hersteller unterliegen jeweils anderen Richtlinien. Rainer Lumme als Hersteller richtet sich zum Beispiel nach der ATEX-Richtlinie. Danach richtet sich die Produktentwicklung. Welche europäischen Normen es noch gibt, erfährt der Hörer ebenfalls in dieser Folge. Passend zum Thema gibt es auch die Richtlinienreihe VDI 2263 „Staubbrände und Staubexplosionen“.

Im weiteren Verlauf der Folge geht es um den Test des Fraunhofer-Instituts. Dieses testet Schaltern zum Schutz vor Explosionen auf Helgoland in der Nordsee. Vorab wird das Ganze im Labor simuliert. Der Teststand befindet sich direkt im Hafen. Die Schalter werden alle sechs Stunden mit Wasser überspült. Welche Auswirkungen das Salz auf die technischen Produkte hat, erklärt Rainer Lumme.

Hinweis: Rainer Lumme schreibt regelmäßig für das Fachmagazin „Technische Sicherheit“ der VDI-Fachmedien.

Artikel teilen