Direkt zum Inhalt
VDI-Podcast

Karriere im Ausland: „first steps“

Vom Büro aus auf den Eiffelturm schauen? In der Mittagspause zum Piccadilly Circus? Arbeiten im Ausland hat seinen Reiz und bietet neue Perspektiven für die Karriere. Tipps für die ersten Schritte.

Frederik Schulze Spüntrup, promovierter Ingenieur, hat seine Karriere vor neun Jahren als Dualer Student des Chemieingenieurwesens bei einem großen Deutschen Chemie- und Pharmaunternehmen begonnen. In der Zwischenzeit hat er in Deutschland, den USA, Großbritannien, Japan, Norwegen, Frankreich und Italien studiert, gearbeitet und gelebt.

Im Podcast fragen die Moderatoren Marco und Sarah nach Spüntrups Motivation und wer ihm bei seinen Auslandsaufenthalten geholfen hat. Inwiefern ihm die Auslandserfahrung bei Bewerbungsgesprächen und den nächsten Karriere-Schritten geholfen hat, erfahren alle Hörer*innen auch. Über kulturelle Eigenarten berichtet der Jungingenieur ebenfalls: „In Asien wird nicht gerne Nein gesagt“, gibt er unumwunden zu.

Unser Gast ist außerdem Präsident der European Young Engineers (EYE) und vertritt in 25 Ländern die Interessen von Student*innen und Ingenieur*innen. Wie bekommt man das alles unter einen Hut? Und wie unterscheiden sich die Interessen in den jeweiligen Ländern? Darauf gibt es ebenfalls Antworten.

Artikel teilen