Direkt zum Inhalt
VDI-Podcast

Wann bin ich eigentlich Ingenieur*in?

Bin ich jetzt Ingenieur*in oder etwa doch nicht? Diese Frage mag zwar wie ein Scherz wirken, tatsächlich ist sie dennoch berechtigt. Denn immer wieder fragen sich Hochschulabsolvent*innen, ob sie sich mit dem Titel schmücken dürfen.

Für diesen Umstand, auch wenn er noch so banal erscheinen mag, gibt es einen ernsthaften Anlass: Infolge der Einführung der akademischen Grade Bachelor und Master ist der direkte Zusammenhang zwischen dem Universitätstitel und der Berufsbezeichnung entfallen. Zudem existieren hierzulande 16 verschiedene Ingenieurgesetze, je nach Bundesland.

All diese Aspekte liefern ausreichend Stoff für eine neue Podcast-Folge aus unserer Reihe „Technik aufs Ohr“: Dr. Thomas Kiefer, Referent für Internationale Berufspolitik und Technische Bildung beim VDI e.V., erläutert dem Moderatorenteam, worauf es bei der Verwendung des Titels letztlich ankommt. So räumt er alle Unsicherheiten aus dem Weg. Darüber hinaus kommt Kiefer auf den Anteil der sogenannten MINT-Fächer am Ingenieursstudium zu sprechen.

Artikel teilen