Direkt zum Inhalt

Wettbewerb Baden 4.0 erfolgreich gestartet

Bild: VDI
Die TeilnehmerInnen der Kick-off-Veranstaltung für den „VDI Wettbewerb Integrale Planung“ hatten am 18.11. im Düsseldorfer Rheinbad die seltene Gelegenheit, das im Bau befindliche Allwetterbad zu besichtigen

Am 18. November 2019 fand im Düsseldorfer Rheinbad die Kick-off-Veranstaltung für den „VDI Wettbewerb Integrale Planung“ zum Thema „Baden 4.0 – Wellness- und Freizeittherme Düsseldorf“ statt. Die diesjährige Aufgabe: Eine Wellness- und Freizeittherme soll an einen auf dem Düsseldorfer Sportcampus – Flinger Broich entstehenden Neubau des Allwetterbades mit einem zweiten Bauabschnitt angegliedert werden. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung hatten die rund 70 studentischen TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich bei spannenden Vorträgen über das Thema Bäderarchitektur, Technische Ausstattung und Betrieb von Bädern zu informieren. Abschließend bot die Düsseldorfer Bädergesellschaft den angehenden Bauplanern die seltene Möglichkeit, das im Bau befindliche Allwetterbad zu besichtigen. Die Studierenden machten sich einen Eindruck vor Ort und sammelten dabei Ideen und Impressionen für ihre Wettbewerbsentwürfe. Der Geschäftsführer der Düsseldorfer Bädergesellschaft, Roland Kettler und seine Mitarbeiter, führten die Besucher in alle Bereiche des in der Entstehung befindlichen Bades und beantworteten fachkompetent zahlreiche interessierte Fragen, die sich bei dem Rundgang ergeben haben.

Abgabeschluss für die Entwürfe ist der 31. März.2020. Ab Februar 2019 ist die Online-Anmeldung freigeschaltet. Teilnehmen können Studierende der Fachrichtungen Architektur, Bautechnik, TGA und Facility-Management sowie verwandter Studienrichtungen.

Seit dem Jahr 2007 veranstaltet die VDI Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik alljährlich den Wettbewerb „Integrale Planung“, mit dem Ziel, die vier Disziplinen des Bauens – Architektur, Bauingenieurwesen, Technische Gebäude-ausrüstung und Facility Management – bereits im Studium zusammen zu bringen, um die Studenten auf die späteren Herausforderungen des interdisziplinären Berufslebens vorzubereiten. In den vergangenen Jahren wurden unter anderen die Themen Fußballstadion, Bahnhof und energieeffizientes Hochhaus bearbeitet.

Ihr Ansprechpartner im VDI:
Rouven Selge, M.Eng.
VDI-Gesellschaft Bauen und
Gebäudetechnik
Tel.: 0211 / 6214–119
E-Mail: selge@vdi.de

Relevante Links:
www.vdi.de/wip