Direkt zum Inhalt

DIN EN ISO 13833 Emissionen aus stationären Quellen - Bestimmung des Verhältnisses von Kohlendioxid aus Biomasse (biogen) und aus fossilen Quellen - Probenahme und Bestimmung des radioaktiven Kohlenstoffs (ISO 13833:2013); Deutsche Fassung EN ISO 13833:2013

Auf einen Blick

Englischer Titel
Stationary source emissions - Determination of the ratio of biomass (biogenic) and fossil-derived carbon dioxide - Radiocarbon sampling and determination (ISO 13833:2013); German version EN ISO 13833:2013
Erscheinungsdatum
2013-07
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
44
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Die vorliegende Norm DIN EN ISO 13833 beschreibt eine Probenahmestrategie sowie Analysenverfahren für die Bestimmung der auf Biomasse und fossilen Brennstoffen beruhenden CO<(Index)2>-Anteile im emittierten Gesamt-CO<(Index)2> von Abgasen stationärer Quellen auf der Grundlage der Messung des radioaktiven Kohlenstoffisotops <(hoch)14>C. Es werden Strategien für die Probenahme mit Probenahmezeiten von 1 Stunde bis 1 Monat angeführt. Die Verfahren zur Bestimmung des radioaktiven Kohlenstoffisotops <(hoch)14>C umfassen die Beschleunigungs-Massenspektrometrie, sowie Beta-Ionisations- und Flüssigkeits-Szintil-lationszählverfahren. Die untere Grenze des Anwendungsbereichs liegt bei einem Anteil an biogenem CO<(Index)2> von 0,02. Die Verfahren sind anwendbar in einem Bereich des Anteils an biogenem CO<(Index)2> zwischen 0,02 und 1,0. Die erweiterte Messunsicherheit des Verfahrens beträgt 10 % bei einem Anteil an biogenem CO<(Index)2> von 0,02 bis 0,10 und 5 % bei einem Anteil an biogenem CO<(Index)2> von 0,1 bis 1,0.

Richtlinie bestellen

Preis
137,10 EUR inkl. MwSt.
Bei Beuth bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Teilen