Direkt zum Inhalt

DIN EN ISO 16000-1 Innenraumluftverunreinigungen - Teil 1: Allgemeine Aspekte der Probenahmestrategie (ISO 16000-1:2004); Deutsche Fassung EN ISO 16000-1:2006

Auf einen Blick

Englischer Titel
Indoor air - Part 1: General aspects of sampling strategy (ISO 16000-1:2004); German version EN ISO 16000-1:2006
Erscheinungsdatum
2006-06
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
31
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

Allgemeine und stoffspezifische Aspekte für die Messplanung, die vor oder während der Probenahme beachtet werden müssen sowie Messverfahren für einzelne Stoffe bzw. Stoffgruppen im Innenraumluftbereich sind in einzelnen Teilen der DIN EN ISO 16000 beschrieben. Die DIN EN ISO 16000 Teil 1 behandelt die allgemeinen Aspekte für die Probenahmestrategie. Diese Norm hat eine besondere Bedeutung, da prinzipielle Vorgehensweisen zur Lüftung und Temperatureinstellung des Raumes vor und während der Probenahme festgelegt werden. Luftuntersuchungen in Innenräumen werden hauptsächlich aus einem der fünf folgenden Gründe durchgeführt, wobei der erste für sich selbst stehen oder aber Auslöser für die anderen sein kann: a) Die Raumbenutzer beschweren sich über eine schlechte Luftqualität. b) Die Exposition der Raumnutzer gegenüber bestimmten Stoffen soll ermittelt werden. c) Die Einhaltung vorgegebener Grenz- oder Richtwerte soll untersucht werden. d) Die Effektivität einer Sanierung ist zu prüfen. e) Gesundheitliche Beeinträchtigungen der Raumbenutzer werden beobachtet oder vermutet. In der Norm werden die jeweiligen Vorgehensweisen bei der Probenahme und die einzuhaltenden Randbedingungen detailliert beschrieben.

Richtlinie bestellen

Preis
104,51 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

FAQ

Stellen Sie Ihre Frage / Nehmen Sie Kontakt mit uns auf