Direkt zum Inhalt

DIN ISO 12219-6 Innenraumluft von Straßenfahrzeugen - Teil 6: Verfahren für die Bestimmung von schwerflüchtigen organischen Verbindungen aus Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen bei höheren Temperaturen - Kleinprüfkammer-Verfahren (ISO 12219-6:2017)

Auf einen Blick

Englischer Titel
Interior air of road vehicles - Part 6: Method for the determination of the emissions of semi-volatile organic compounds from vehicle interior parts and materials at higher temperature - Small chamber method (ISO 12219-6:2017)
Erscheinungsdatum
2017-08
Herausgeber
VDI/DIN-Kommission Reinhaltung der Luft (KRdL) - Normenausschuss
Zugehörige Handbücher
Seitenanzahl
30
Erhältlich in
Deutsch
Kurzreferat

In diesem Teil der ISO 12219 werden Handlungsanweisungen zu einem qualitativen und quantitativen Verfahren für die Messung von in der Dampfphase befindlichen organischen Verbindungen gegeben, die aus Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen unter simulierten, realen Gebrauchsbedingungen entweichen, d. h. nach mehrstündigem Parken des Straßenfahrzeugs bei direkter Sonneneinstrahlung. Unter diesen Bedingungen erreichen einige Innenraumausstattungsteile und -materialien höhere Temperaturen als 65 °C (ISO 12219-4), z. B. kann ein Armaturenbrett Temperaturen bis zu 120 °C erreichen. Dieser Teil der ISO 12219 ist immer als Ergänzung zur ISO 12219-4 zu sehen, um die Prüfung innerhalb eines Tages durchzuführen. Dieser Teil der ISO 12219 dient dazu, einen Einblick in das Emissionsverhalten und das Emissionspotential von ausgewählten Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen und -materialien zu erhalten, die höheren Temperaturen ausgesetzt werden. Als höhere Temperatur wird 100 °C als Konvention angesetzt. Die Prüfung wird in kleinen Emissionsprüfkammern (Kleinprüfkammern) durchgeführt. Eine Kleinprüfkammer dient dazu, eine Korrelationsfunktion zu den Konzentrationen der Fahrzeugemissionen zu erhalten. Dieses Verfahren dient zur Bewertung von neuen Fahrzeuginnenraumausstattungsteilen, kann aber prinzipiell auch zur Bewertung von Innenraumausstattungsteilen aus gebrauchten Fahrzeugen verwendet werden. Das spezifizierte analytische Verfahren für SVOC und schwerflüchtige Carbonyverbindungen ist in ISO 16000-6 und für geeignete flüchtige Carbonylverbindungen in ISO 16000-3 beschrieben.

Richtlinie bestellen

Preis
104,40 EUR inkl. MwSt.
Jetzt bestellen

Stellen Sie Ihre Frage

Vorteile sichern

10% Rabatt

Als Mitglied erhalten Sie 10% Rabatt auf VDI-Richtlinien

Jetzt Mitglied werden

Bild: baranq/Shutterstock.com